Schwarzer Rock

Schwarzer Rock

Ein schwarzer Rock gehört zur Grundausstattung jeder Frau. Kaum ein zweites Kleidungsstück ist so wandelbar und vielfältig zu kombinieren. Ob im Sommer oder Winter, sportlich, elegant oder extravagant - der schwarze Rock ist dabei. Er macht sich Ton-in-Ton, mit knalligen Farben, monochrom und als Begleiter sanfter Pastellfarben hervorragend. Zudem gibt es ihn in allen Formen, somit passt er zu allen Figurtypen und Modevorlieben. Bei C&A findest Du jede Variante des schwarzen Rocks.

2 von 2 Artikel gesehen
Nach oben

Den perfekten schwarzen Rock finden: Darauf kommt es an

Es gibt für jeden Figurtyp die optimale Rockform. Ob Du Deine Figur betonen oder die eine oder andere Zone kaschieren möchtest- ein schwarzer Rock ist genau das richtige Kleidungsstück dafür. Möchtest Du zum Beispiel starke Waden schmaler erscheinen lassen, entscheide Dich für einen Minirock. Ein schwarzer Rock, der oberhalb des Knies endet, lässt Deine Beine länger und schlanker erscheinen. Den Effekt maximierst Du mit Schuhen mit hohen Absätzen und einer Strumpfhose in der Farbe Deines Schuhwerks.

Starke Hüften lässt Du in einem A-Linien- oder Glockenrock einfach verschwinden. Der ausgestellte Schnitt schmeichelt Deiner Figur und lässt als angenehmen Nebeneffekt Deine Waden schmaler wirken. Du möchtest Deinen Bauch flacher machen? Gut, dass es High-Waist-Röcke gibt. Der taillenhohe Schnitt ist ein wahrer Alleskönner: Er zaubert nicht nur einen flachen Bauch - vor allem, wenn der Rock aus festem Stoff wie Denim, Cord oder gewebter Wolle besteht -, er verlängert durch den hohen Sitz auch Deine Beine. Besonders stilvoll wirkt der schwarze High-Waist-Rock, wenn Du das Oberteil in den Bund steckst.

Großen schlanken Frauen steht ein Midirock hervorragend. Die Variante in Schwarz beweist sich dabei als wahre Wunderwaffe: Schmal geschnitten betonst Du Deine Silhouette, in weiter Form, etwa als Plissee- oder Chiffonrock, mogelst Du einen Hauch mehr Volumen dazu. Kleine Frauen greifen zu dieser Rockform idealerweise in Kombination mit hohen Schuhen. Hier gilt: je höher, desto vorteilhafter für das Gesamtbild. Bei der Arbeit erweist sich der Bleistiftrock als unverzichtbar. Er verströmt besonders in klassischem Schwarz stets Eleganz und Seriosität. Mit Pumps setzt Du ihn in Szene.

Dein schwarzer Rock und das perfekte Schuhwerk

Ob High Heels, Overknees oder klassische Pumps Deine Begleiter zum schwarzen Rock werden, hängt vor allem von zwei Dingen ab: dem Anlass und Deinem Modestil. Ein schwarzer Rock zählt aus guten Gründen zu den Klassikern der Businessmode. Hier sind Pumps das Mittel der Wahl. Die Absätze sollten für den Büro-Look maximal sieben Zentimeter hoch sein. Farblich hast Du dagegen die Wahl. Ist in Deinem Job ein kreativer Clou erlaubt, dürfen sie gern rot, orangefarben oder grün sein. Zurückhaltung übst Du mit nudefarbenen Pumps. Tipp: Die Strumpfhose sollte in diesem Fall transparent oder hautfarben sein. Mit schwarzen Pumps machst Du niemals etwas falsch, und sie passen zu dunklen wie zu hellen Strumpfhosen. Ein Trend-Update verpasst Du dem Büro-Dress mit spitzen Pumps mit Kitten-Heels.

In der Freizeit geht es lässiger zu, und Du hast die freie Wahl in der Rockform sowie bei den Schuhen. Ein sommerlicher Look besteht etwa aus einem schwarzen Denim-Rock im High-Waist-Schnitt, weißen Sneakern und weißem Crop-Top. Zum Maxirock passen Sandalen, zum Midirock Wedges. Im Herbst und Winter greifst Du zur blickdichten, wärmenden Strumpfhose, und Dein schwarzer Rock macht sich bereit für die kalte Jahreszeit. Nun kommen Overknee-Stiefel zum Minirock, rustikale Boots zur Midilänge und Stiefeletten als Begleiterin zum Maxirock zum Einsatz.

Die schönsten Oberteile für schwarze Röcke

Ganz in Schwarz oder mit Hingucker-Effekt - Du hast die Wahl. Schwarz passt zu allen Farbtönen. Es lässt knallige Töne aufleuchten und ist ein toller Kontrast zu Pastellfarben. So setzt Du etwa ein Top im Exotik-Look gekonnt in Szene, in dem Du es mit einem schwarzen schlichten Rock und zarten Riemchensandalen kombinierst. Nach wie vor angesagt sind Oberteile mit Animalprint. Ob Leo, Zebra oder Schlange, die tierischen Drucke fallen auf und benötigen einen ruhigen Partner. Ein schwarzer Rock ist in dieser Rolle einfach perfekt. Schwarz-Weiß ist ein weiterer Dauerbrenner der Mode. In der Freizeit machst Du es Dir einfach und ziehst ein weißes Shirt oder ein Tanktop zum schwarzen Rock an. Im Büro ist die weiße Seidenbluse eine ausgezeichnete Wahl.

Zum Ausgehen darf es ein wenig mehr Glamour sein. Entscheide Dich für einen schwarzen Lederrock und ein Paillettentop. Ob dessen Grundfarbe Schwarz, Gold oder Silber ist, bleibt Deinen Vorlieben überlassen. Auch ein Top in allen Farben des Regenbogens kann sehr stimmig wirken. Tipp: Halte die Accessoires in diesem Fall dezent.

Accessoires für einen stimmigen Look

Apropos Accessoires: Erst mit dem passenden Zubehör wird aus einer Kombination mit dem schwarzen Rock ein Outfit. Zurückhaltung beweist Du mit einer schwarzen, schlichten Handtasche. Sie kann der Clou in Deinem Business-Outfit sein und sollte in diesem Fall aus Echtleder bestehen. In der Freizeit darf sie mit charmanten Elementen versehen sein, wie goldenen oder silbernen Anhängern oder bunten Applikationen. Die Wahl des Schmucks hängt von Deinem Gesamt-Outfit ab: Einen schwarzen Rock mit Pailletten oder aus Glitzerstoff setzt Du mit zurückhaltenden Ohrsteckern und einem filigranen Armband in Szene. Zu einem Ensemble ganz in Schwarz dürfen es die Statementkette und die großen Hängeohrringe sein.

Schwarze Röcke waschen: So bleibt Schwarz lange schwarz

Ein tiefes Schwarz soll so bleiben. Damit das gelingt, verwendest Du idealerweise ein spezielles Schwarzwaschmittel. Ein schwarzer Rock aus Wolle bleibt dagegen mit einem Wollwaschmittel wie neu. Achte darauf, stets eine moderate Temperatur einzustellen. Zu heißes Wasser kann die Stoffe ausbleichen und ausleiern. Deshalb solltest Du auf den Wäschetrockner verzichten und den Rock an der Luft trocknen lassen.

10% Gutschein*
Abonniere unseren Newsletter und erhalte 10% auf deinen nächsten Einkauf.