shop.global.1

Winterrock

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Größe
Farbe
Nachhaltigkeit - #wearthechange
Material
Kollektion
Passform
Länge
Muster
Marke
Große Größen anzeigen J/N

Der Winterrock von C&A: Wärmespender mit Stilgarantie

Du liebst Deine Röcke - zeigst im Sommer gern Haut oder lässt Deinen Maxirock locker um Deine Beine schwingen. Im Winter greifst Du zu Deinem Winterrock und kombinierst ihn mit kuschelwarmen Begleitern. Seine Merkmale: Er besteht aus wintertauglichen Materialien, die Dich wärmen und sich hervorragend mit dicken Wollpullovern und Cardigans verstehen. Je nachdem, welchen Stil Du bevorzugst, entscheidest Du Dich für einen Winterrock aus reiner Wolle. Er kann gewebt oder gestrickt sein - ganz so, wie es Dir gefällt.

Ein Strickrock schmiegt sich an Deine Silhouette an und ist ein wahrer Figurschmeichler. Der gewebte Winterrock kaschiert die eine oder andere Rundung an Po und Hüften. Ein wiederkehrender Trend, den wir nur zu gern erneut begrüßen, ist Cord. Mit einem Cordrock ist Dir ein stylisher Auftritt garantiert. Wer einen Hauch Eleganz in seiner Garderobe bevorzugt, wird den Winterrock aus Samt lieben. Das softe Material mit dem sanften Glanz passt wunderbar zu festlichen Outfits. Bein zeigen im Winter, funktioniert das? Aber sicher - mit einem Minirock. Als Wintermodell lässt er sich wunderbar mit Stiefeln, Chelsea- oder Ankle Boots tragen.

Möchtest Du Deine Knie bedecken, entscheide Dich für den Midirock. Er reicht bis etwa zur Mitte der Waden und hat sich in den vergangenen Saisons zu einem neuen Klassiker entwickelt. Am besten steht er großen Frauen oder wird mit Schuhen mit hohen Absätzen in Szene gesetzt. Tipp: Im Winter versteht er sich hervorragend mit High-Heel-Stiefeln. So trägst Du Winterrock, und Deine Beine sind doch komplett eingekleidet. Noch mehr Stoff bietet Dir der Maxirock. Er zeigt sich im Winter gern extravagant, ganz aus Strick, Leder oder Samt.

7 Produkte
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller
  • 1
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller

So hält Dein Winterrock Dich schön warm

Kalte Beine? Nicht mit Deinem Winterrock. Du hast schließlich den einen und anderen Trick parat. Trägst Du gern Minirock, entscheidest Du Dich einfach für Thermo- oder blickdichte Strumpfhosen. Sie sind extra fest gewebt, und die Thermovarianten haben eine angeraute Innenseite. So dringt kein Wind durch, und Du freust Dich selbst an eiskalten Tagen über warme Beine. Noch sicherer wird Dein Outfit mit Overknee-Stiefeln - das gilt für Deinen Style ebenso wie für den Wärmeschutz. Die überkniehohen Boots schützen vor Wind wie vor Nässe und stellen sich als echte Trendsetter vor. Alltagstauglich werden sie mit flachen Absätzen. Am Abend bezaubern High-Heel-Varianten.

Stiefel sind beim Midirock ebenfalls das Mittel der Wahl. Da ihr Schaft teilweise unter dem Rock verschwindet, benötigst Du oftmals eine weniger dicke Strumpfhose. Extratipp: Trage warme Unterwäsche, wie eine Radlerhose aus Thermomaterialien oder ein Hemdchen aus Merinowolle. Sie dienen als unsichtbare Warmhalter. Auch dicke Socken in Stiefeln oder Boots schützen letztendlich den ganzen Körper vor Kälte.

Ähnliches gilt für den Maxirock. Besteht er aus Strick, wärmt er Dich bereits durch seinen körpernahen Schnitt. Ein Winterrock in langer, ausgestellter Form benötigt dagegen eine warme Strumpfhose darunter, die Wind und Nässe abhält. Stiefel schützen Dich zusätzlich, eine modische Alternative sind Boots. Blitzen darunter Deine nackten Knöchel hervor? Prima, dann kannst Du zu coolen Statementsocken greifen. Socken sind bereits seit geraumer Zeit gern gesehen, und Du setzt mit Deinem Kuschel-Accessoire ein modisches Statement.

Das perfekte Schuhwerk für Deinen Winterrock

Die Sandalen sind sicher im Schrank verstaut, denn zum Winterrock haben Stiefel und Boots ihre großen Auftritte. Doch welche Form passt zu welchem Rock? Wir haben ein paar Tipps für Dich. Mit einem kurzen Winterrock hast Du die freie Auswahl: Rustikale Boots passen ausgezeichnet zu einem lässigen Alltagslook. Trag dazu dicke Socken, die ein wenig über den Schaft reichen. Da der Minirock Deine Beine optisch verlängert, ist diese Kombination für kleine Frauen ein toller Look. Trägst Du gern Absätze, etwa am Abend oder zu einem besonderen Event, hast Du die Wahl zwischen Ankle Boots oder Stiefeln. Achte jedoch darauf, dass die Absätze Deiner Overknees nicht zu hoch sind. Elegant und stilvoll bleiben sie mit fünf bis zehn Zentimeter Absatz. Höher hinaus können klassische Stiefel gehen.

Midiröcke sind im Winter Alleskönner: Sie halten warm und lassen sich mit einer Vielzahl an Schuhen stylen. Besonders angesagt sind spitze Sock-Boots: Der eng anliegende Schaft reicht bis unter den Rocksaum, das Strickmaterial wärmt, und die spitze Form sorgt vor allem zum weit geschnittenen Midi-Winterrock für ein harmonisches Gesamtbild. Zum Maxirock passen die trendigen Boots ebenso gut. Überhaupt hast Du zum bodenlangen Winterrock eine große Auswahl an Schuhen: Mit Boots kreierst Du ein legeres Outfit, mit Stiefeletten bringst Du einen Hauch Eleganz in das Ensemble. Das gilt vor allem, wenn Du Dich für einen schmal geschnittenen Maxirock entscheidest.

Pullis, Cardigans und Co.: Das passt im Winter zum Rock

Rock und Pullover sind eine unschlagbare Kombination. Allerdings ist es ratsam, einige Style-Regeln zu beachten, damit der Look stimmig wird. Zu einem ausgestellten Rock in A-Linie passt ein kurzer, kastig geschnittener Pullover. Er sollte bis maximal zum Bund reichen. Mit einem wärmenden Hemdchen oder einem Shirt darunter stellst Du sicher, dass keine Kälte an Deine Haut gelangt. Ist der Rock schmal geschnitten, darf das Oberteil weiter und länger sein. So passt ein grob gestrickter Oversize-Pulli toll zu einem schmalen Strickrock in Maxilänge. Und es muss nicht immer der Kuschelpulli sein. Ein Longshirt mit Cardigan oder eine Bluse unter einem lässigen Sweater sind tolle Varianten des Lagenlooks. Für einen eleganten Style oder den Bürolook mit Winterrock greifst Du zur Seidenbluse. Für Wärme sorgt ein kleines, feines Geheimnis: Ein Hemdchen aus Angora oder Funktionsmaterial.

Welcher Schnitt passt zu Dir?

Es gibt für jeden Figurtyp den perfekten Winterrock. Lange Beine betonst Du im Minirock. Der kurze Schnitt lässt starke Waden schmaler wirken. Tipp: Ein High-Waist-Mini zaubert gleich noch einige Zentimeter Beinlänge dazu und lässt einen kleinen Bauch einfach verschwinden. Breite Hüften kaschierst Du mit dem A-Linien-Rock. Der ausgestellte Schnitt setzt Deine Waden in Szene. Möchtest Du sie schlanker erscheinen lassen, setze auf eine kurze Form. Tipp: Wähle die Farbe Deiner Schuhe passend zur Strumpfhose aus. So verlängerst Du optische Deine Beine. Gerade geschnittene Strickröcke zeigen Deine Figur, setzen Kurven in Szene und betonen eine schlanke Linie.

Wasch mich, aber schonend: Tipps für die perfekte Pflege

Ein Winterrock aus reiner Wolle oder aus Samt benötigt eine schonende Wäsche. Die Maschine ist meist erlaubt, sollte jedoch auf ein Hand- oder Wollwaschprogramm eingestellt werden. Ein Wollwaschmittel macht die Fasern schön weich. Weichspüler dagegen kann sie verkleben und sollte vermieden werden. Für den Kuscheleffekt gibst Du einen Schuss Essig ins Spülwasser. Der Geruch verfliegt, und es bleibt nichts als weicher Stoff. Winterröcke aus Thermomaterialien wäschst Du im Schonprogramm und verwendest idealerweise ein Feinwaschmittel. Der Wäschetrockner sollte ausgeschaltet bleiben. Trockne die Röcke lieber sanft auf der Leine. Mit einem untergelegten Handtuch vermeidest Du Abdrücke und beschleunigst den Trocknungsprozess.

Neuer Winterrock gesucht? Bei C&A deckst Du Dich mit den schönsten Modellen für die kalte Jahreszeit ein.