shop.global.1

Herren Schlafanzug kurz

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Geschlecht
Größe
Farbe
Nachhaltigkeit
Material
Multipacks
Kollektion
Ausschnitt
Ärmellänge
Länge
Muster

Kurze Pyjamas bei C&A: Allrounder für einen entspannten Style

Was könnte bequemer sein als ein weit geschnittenes Kleidungsstück aus weicher Baumwolle oder anschmiegsamem, kühlem Satin? Das dachten sich wohl auch die Briten, als sie dieser Herrenbekleidung zum ersten Mal am Fuße des Himalaja ansichtig wurden. Die Urform des Pyjamas stammt aus den gebirgigen Gegenden Nordindiens, wohin er durch persische Kaufleute gelangte. Eigentlich handelt es sich bei Pyjamas nämlich ursprünglich um weit geschnittene Hosen aus Baumwolle oder Seide. Im 17. Jahrhundert gelangten die Hosen nach Europa, fanden jedoch wenig Anklang. Zwei Jahrhunderte später änderte sich die Lage, denn im Zeitalter der Dandys galten Pyjamas auf einmal als der letzte modische Schrei. Vertreter der Oberschicht ließen sich in den legeren Hosen mit einem passenden Oberteil malen.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts trugen auch Frauen vermehrt Lounge-Anzüge in der Öffentlichkeit. Diese bestanden in der Regel aus üppig verzierten Materialien wie Seide und Satin. Bald drückte jeder Kleidungsstil dem Schlafanzug seinen individuellen Stempel auf. Über die Studenten an Universitäten Neuenglands kamen Pyjamahosen aus kariertem Flanell in Mode, die man mit T-Shirts oder Sweatshirts kombinierte. Wer einen edlen Style bevorzugte, trug einen Schlafanzug aus Satin oder Velours. Bald waren Schlafanzüge so beliebt, dass viele Menschen sie kurzerhand im Alltag trugen. Mehrere britische und amerikanische Universitäten mussten sogar spezielle Vorschriften erlassen, um das Tragen von Pyjamas in Vorlesungen zu unterbinden. Ausgefallene Schlafanzüge — zum Schlafen eigentlich viel zu schade — avancierten zum neuen Must-have. Heute ist ein Schlafanzug in der Kurz-Version ein echtes Multitalent: Du kannst in ihm schlafen, mit dem Hund Gassi gehen oder einfach mal schnell Milch im Supermarkt holen.

Herren Schlafanzug kurz und bündig: Diese Materialien sind am besten

In puncto Material stehen Dir zahlreiche Varianten zur Auswahl. Wichtig ist, dass Du Dich in Deinem Herren Schlafanzug mit Kurz-Arm und -Bein wohlfühlst und einen tiefen Schlaf genießt. Die meisten kurzen Schlafanzüge für Herren bestehen aus Baumwolle, da diese wunderbar atmungsaktiv ist und sich an die Haut anschmiegt. Baumwolle ist strapazierfähig und pflegeleicht, was sie zu einem idealen Material für Nachtwäsche aller Art macht. Bei der Herstellung von Baumwollstoffen mischt man der Baumwolle oft einen kleinen Anteil einer Kunstfaser wie Elastan bei, um das Gewebe dehnbarer und bequemer zu machen.

Auch Flanell, der aus aufgerautem Baumwollgewebe besteht, ist eine ausgezeichnete Wahl für Schlafanzüge. Flanellshorts sehen sehr stylish aus — Du kannst sie sogar als Lounge-Shorts oder im Urlaub tragen. Darüber hinaus stehen Dir Modelle aus Fleece zur Verfügung. Dieses Material besteht aus Polyester und ist für seine wärmenden Eigenschaften bekannt. Für den Sommer ist Fleece eher ungeeignet, doch in der kühlen Übergangszeit erweist sich ein Schlafanzug aus diesem Material oft als richtige Wahl. Wenn Du es ausgefallen magst, greifst Du zu einem Herren Schlafanzug im Kurz-Schnitt aus kühlem Satin oder Leinen. Diese Materialien sind zwar nicht ganz so pflegeleicht, sehen aber sehr edel aus und können auch sehr verführerisch wirken.

Zu Hause im Schlafanzug entspannen

Kaum ein anderes Kleidungsstück bietet im Sommer einen derart hohen Tragekomfort für Herren wie ein Schlafanzug in der Kurz-Variante. Er zeigt sich derart luftig leicht und bequem, da ist es nicht weiter verwunderlich, dass Du am liebsten den ganzen Tag in Deinem Pyjama verbringen würdest. Klar kannst Du das beim Arbeiten im Homeoffice problemlos tun. Doch gibt es mittlerweile zahlreiche Studien, die belegen, dass unsere Kleidung einen Einfluss auf unser Seelenleben und somit auch auf unsere Produktivität hat. Am Wochenende hingegen spielt die Loungewear ihren lässigen Komfortfaktor voll aus. Wenn Du einen Tag auf dem Sofa verbringen möchtest, sorgt er für das nötige Entspannungsfeeling, bei dem die Arbeit ganz weit weg ist. Wer es locker mag, schlüpft in karierte Flanellshorts und einen kuschelig weichen Hoodie. Dazu trägst Du Sneakers, Mokassins oder ein Paar Socken, und schon ist das perfekte Lounge-Outfit fertig. Du schätzt es nicht ganz so leger? Edle Shorts aus Satin und ein abgestimmtes Oberteil kombinierst Du mit einem bequemen Morgenmantel in einer ähnlichen Farbe. Da fehlen nur noch eine Zigarre und ein Whiskey, um das klassische Hollywood-Image zu vervollständigen.

Herren Schlafanzug kurz zusammengefasst: klassisch oder bunt gemustert?

Komplizierte Muster sind bei kurzen Schlafanzügen für Herren eher eine Seltenheit. Nach wie vor beliebt sind klassische Prints wie Streifen oder Karos, die man problemlos mit anderen Mustern kombinieren kann. Besonders stylish wirken dunkle Farben, wobei Schwarz und Bordeauxrot zu den absoluten Favoriten gehören. Ein grau karierter Herren Schlafanzug in der Kurz-Version entpuppt sich als besonders vielseitig, da er sich mit ein paar Kniffen zu einem straßentauglichen Outfit umfunktionieren lässt. Wenn Du ein besonderes Faible für Muster hast, solltest Du zu einem asiatisch inspirierten Modell greifen, das an den klassischen japanischen Kimono erinnert. Sehr beliebt ist außerdem das aus dem Orient stammende Paisley-Muster. Mit Goldfäden und bunten Applikationen verzierte kurze Schafanzüge für Herren machen Dich zum Hingucker und sorgen dafür, dass Du bereits kurz nach dem Aufstehen top gestylt am Frühstückstisch erscheinst.

Im kurzen Herren Schlafanzug kurz auf die Straße — geht das?

Aus dem Bett direkt auf die Straße zu gehen, ist normalerweise keine gute Idee. Tragen Herren einen Schlafanzug mit kurz geschnittenen Ärmeln und Beinen, haben sie draußen eigentlich nichts verloren. Ein ausgefallener Herren Schlafanzug in Kurz bietet sich jedoch als stylishe Alternative zu Shorts und T-Shirt an. Dabei nehmen wir uns ein Beispiel an James Bond, der genüsslich seinen Morgenkaffee in einem Pyjama aus schwarzem Satin schlürft. Um dem edlen Schlafanzug Straßentauglichkeit zu verleihen, trägst Du jeweils Hose oder Oberteil und kombinierst die Stücke mit einem Hemd oder einem T-Shirt beziehungsweise Jeans oder Chinohosen. Achte darauf, hochwertige sowie blickdichte Materialien zu wählen. Kräftige oder dunkle Farben wie Rot, Schwarz, Bordeauxrot oder Dunkelblau eignen sich in diesem Fall am besten.

Die richtige Pflege für Deinen Herren Schlafanzug im Kurz-Schnitt

Flecken sind bei Pyjamas zwar eine Seltenheit, doch bedeutet dies nicht, dass Du Deinen Herren Schlafanzug in der Kurz-Version nur gelegentlich waschen solltest. Im Gegenteil: In der Nacht schwitzt der Körper besonders stark, außerdem verliert die Haut Schuppen. Deshalb empfiehlt es sich, den Schlafanzug alle zwei bis vier Tage zu wechseln, im Sommer sogar häufiger. In dieser Hinsicht ist ein Herren Schlafanzug mit kurz gehaltenen Ärmeln und Beinen aus dem Material Baumwolle besonders pflegeleicht: Du wäschst ihn problemlos bei 30° C in der Waschmaschine, außerdem trocknet er sehr schnell. Modelle aus Flanell kannst Du ebenfalls in der Waschmaschine waschen, allerdings dürfte die Trocknungszeit länger dauern — oft geht es nicht ohne Trockner. Auch Polyester und andere Kunstfasern sind waschmaschinentauglich. Kunstfasern haben zudem den Vorteil, besonders schnell zu trocknen. Du suchst neue Loungewear für entspannte Nächte? Bei C&A findest Du unter der großen Auswahl bestimmt Deinen neuen Herren Schlafanzug in Kurz.