global.uvp.bar.1

Qualität zum Wohlfühlen

ca. 50% umweltschonendere Rohmaterialien

Große Auswahl

Fashion für Deine ganze Familie

Fashion-Expertise

Looks, die zu Dir passen

Filter
Filter helfen Dir, nutze unsere Filter und finde schneller Deinen passenden Style
Für wen?
Geschlecht
Größe
Farbe
Preis
Sale
Marke
Material
Ausschnitt
Kragen
Ärmellänge
Beinform
Passform
Länge
Muster
Kollektion

Der Casual Friday und seine Bedeutung

Am Casual Friday zeigt auch das Dresscode-Barometer Richtung Wochenende. Dieser Tag wird aufgrund der gelockerten Kleidervorschriften auch Dress-down-Friday genannt. Wer allerdings hoffnungsvoll davon ausgeht, am Freitag mit Jeans und Sneakers vom Büro aus in das ersehnte Wochenende zu starten, der liegt leider falsch. Dabei würde dieser Kleidungsstil auf den ersten Blick durchaus Sinn ergeben. Das englische "Casual" steht für gewöhnlich oder alltäglich, die Entsprechung in der Mode bildet der lässige Casual Style. Dieser bietet Dir alle Freiheiten eines Freizeit-Outfits und schließt Jeans, Sneaker, Hoodies, T-Shirts & Co. ein. Allerdings ist allzu Casual im Büro nicht angebracht.

Anders, als der Name vermuten lässt, ist am Casual Friday der Smart Casual Style erwünscht. Lockerer als der übliche, eher steife Business-Look und smarter als der herkömmliche, Lässigkeit vermittelnde Freizeit-Look, steht Smart Casual für einen geschmackvollen Mittelweg. Der Casual Friday hat in den USA bereits seit Jahrzehnten Tradition. Die Feinheiten des Dresscodes orientieren sich dabei an regionalen Besonderheiten. In Hawaii ist freitags das Tragen eines Hawaii-Hemds erlaubt, Brasilianer dürfen selbst in Behörden in ihren Havaianas zur Arbeit erscheinen. In Asien gehört der wöchentliche Casual Day ebenfalls zum Arbeitsalltag, auch in Europa verbreitet er sich zusehends.

Am Dress-down-Friday bleibt die Krawatte zu Hause und der Businessanzug wird gegen eine Freizeitvariante getauscht. Das Sakko kann einem Cardigan oder einem Pullover aus Feinstrick weichen, das Hemd einem edlen Polo-Shirt. Anstelle einer Anzughose ist auch eine Bundfaltenhose oder eine Chino erlaubt. Sneaker und Zehentrenner sind ebenso tabu wie ausgewaschene, Ripped- und Destroyed-Jeans. Frauen können die Kostümjacke im Schrank lassen und stattdessen zu einer Feinstrickjacke greifen. Röcke und Kleider müssen zumindest knielang sein; Jeans in Slim fit, Leggings, Miniröcke und tiefe Ausschnitte bleiben weiterhin der Freizeit vorbehalten. Das gilt auch für großflächige Muster, grelle Farben und Statement-Prints.

Casual Friday

Casual Friday Outfits

Am Casual Friday halten auch bei Unternehmen mit konservativen Dresscodes lockere Bekleidungsvorschriften Einzug. An diesem Tag kannst Du Individualität einbringen, solange Du Dich an bestimmte Spielregeln hältst. Denn "locker" bedeutet nicht, dass alle Kleidungsstile uneingeschränkt erlaubt sind. Worauf es beim Smart Casual-Style ankommt, erfährst Du bei C&A. Hier findest Du auch die passenden Teile für einen ungezwungenen, businesstauglichen Look.

178 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
  • 2
  • 3
Nach oben

Smart-Casual: Freizeit-Bekleidung mit Stil

Der Dresscode Smart Casual gilt am Casual Friday, Du findest ihn jedoch auch auf Einladungen ab 18 Uhr und unter der Bezeichnung Dressy Casual. Er erfordert ein wenig Fingerspitzengefühl, doch mithilfe einiger Styling-Regeln hast Du den Dreh in Kürze heraus. Grundsätzlich gilt: Overdressed mit einer Krawatte zu erscheinen, ist genauso ein No-Go wie underdressed mit Sandalen. Dieser smarte Freizeit-Look ist dafür geschaffen, nach der Arbeit eine Vernissage oder ein Restaurant zu besuchen. Du kannst Dich damit bei After-work-Clubbings sehen lassen und Freunde in einem gepflegten Rahmen treffen. Bei C&A erfährst Du alles, was Du über Smart Casual wissen musst.

Wissenswertes zu Jeans, T-Shirts und Hemden am Casual Friday

Eine der ersten Überlegungen im Zusammenhang mit dem Casual Friday gilt der liebsten aller Freizeit-Bekleidungen, den Jeans. Die gute Nachricht: Du kannst sie - mit gewissen Einschränkungen - tragen. Die Voraussetzungen dafür stellen eine dunkle Waschung, ein einwandfreies Erscheinungsbild und eine gerade Schnittführung dar. Zu enge wie zu weite, ausgewaschene sowie verzierte Modelle gehören weiterhin in den Freizeit-Bereich. Das gilt auch für Hemden, Kleider, Röcke und Jacken aus Denim.

T-Shirts eignen sich ebenfalls bedingt für den Casual Style. Hochwertige, monochrom ausgeführte Modelle zu Feinstrickjacken gelten durchwegs als akzeptabel. Auf der sicheren Seite sind Damen jedoch mit einer Bluse und Herren mit einem Freizeithemd. Auch das Polo-Shirt bildet eine gute Alternative. Mit einfarbigen Ausführungen und dezenten Farben liegst Du grundsätzlich richtig; transparente Stoffe, Schnittführungen, die zu viel Haut zeigen, sowie modische Cut-outs haben auch am Casual Friday nichts im Büro verloren. Gerade, leicht taillierte und hüftlange Schnitte eignen sich für den Smart Casual Look ideal. Herrenhemden mit farbenfrohen Prints oder mit kurzem Arm sowie Flanellhemden im Holzfällerstil sind im Business nicht angebracht. Bei der Wahl des Kragens ist zu beachten, dass die Krawatte beim Smart Casual Outfit fehlt. Ein Button-down-Kragen löst diese Stilfrage auf elegante Weise.

Worauf es am Casual Friday bei der Auswahl der Schuhe ankommt

Die Frage, welche Schuhe am Casual Friday als angemessen gelten, bereitet oftmals Kopfzerbrechen. Bei der Farbe der Herrenschuhe hingegen scheiden sich die Geister. Für die einen mutiert Braun am Freitag zum neuen Schwarz, für die anderen sind schwarze Herrenschuhe auch beim Smart Casual Look ein Muss. Fest steht: Mit einem Derby oder Budapester in Schwarz zeigst Du Stilbewusstsein. Loafer, Bootsschuhe und die Farbe Braun werden in den meisten Fällen ebenfalls toleriert. Stiefeletten, Boots, Sandalen, Zehentrenner und Sneaker runden alltägliche Freizeit-Outfits ab, mit dem Smart Casual Style harmonieren sie nicht.

Damen treffen auch am Casual Friday mit Pumps eine stilsichere Wahl. Diese sollten in dezenten Farben und schlichten Designs ausgeführt sein und maximal eine mittlere Absatzhöhe aufweisen. Sandaletten mit High Heels gehören ebenso wenig ins Büro wie Plateau-Sandalen, Lace-ups, Espadrilles oder Mules. Eine passende Alternative zu den rundum geschlossenen Pumps stellen Slingpumps oder Peeptoes mit ihren Öffnungen im Fersen- oder Zehenbereich dar. Flats fallen in dieselbe Kategorie wie braune Schuhen bei Herren: Sie werden zumeist akzeptiert, gelten jedoch nicht als optimal.

Smart Casual: Accessoires & Styling-Tipps

Accessoires verleihen Outfits als i-Tüpfelchen den perfekten Schliff. Auch sie sollten am Casual Friday weder over- noch underdressed wirken. Am besten greifst Du zu dezentem Schmuck, den Du auch unter der Woche trägst. Zum Smart Casual Style wirkt das kostbare Familien-Erbstück ebenso deplatziert wie auffälliger und großer Modeschmuck. Auch am Casual Friday gilt: Purismus ist Trumpf, schlichte Designs und zurückhaltende Farben sind das Gebot der Stunde. Das lässt sich sinngemäß auch auf Gürtel, Brillen, Schmuck, Haarschmuck und Uhren übertragen. Mit einer Handtasche aus Leder von mittlerer Größe machst Du ebenfalls alles richtig.

Ob Stoffhose, Kleid oder Rock: Die Ausführung muss auch am Casual Friday als businesstauglich durchgehen. Shorts, Bermudas, Capris und Cargos erfüllen diese Anforderung ebenso wenig wie Röcke und Kleider in Mini- oder Maxilänge. Hautenge Schnittführungen und wallende Gewänder sind ebenfalls tabu; Outdoor-Bekleidung ist Aktivitäten in der Natur vorbehalten. Eine gerade geschnittene Chino spricht für Stil. Die leichte Stoffhose aus Twill lässt sich mit Polos und Cardigans kombinieren und sieht mit einem strukturierten, einfarbigen Button-down-Hemd gut aus. Die Materialien sollten qualitätsvoll sein und ein seriöses Auftreten ermöglichen. Neben Baumwolle und Leinen erfüllen auch hochwertige Mischgewebe diese Anforderungen.

Das perfekte Darüber am Dress-down-Friday

Am Casual Friday dürfen das Sakko und die Kostümjacke getrost auslüften. Männer ergänzen ihren Smart Casual Look mit einem sportiven Jackett, Damen mit einem sportlich-eleganten Blazer. Auch eine edle Feinstrickjacke in Hüftlänge bietet sich als Oberbekleidung an. Sie sollte auf den Farbton des restlichen Outfits abgestimmt und monochrom ausgeführt sein. Flicken, Applikationen und bunte Muster hingegen müssen auf ihren Einsatz in der Freizeit warten.

Fazit: Mit klaren, unaufgeregten Schnitten und dezenten Farbvarianten liegst Du auch am Casual Friday richtig. Weniger ist mehr, solange es sich nicht um den Verzicht auf Stoff handelt. Hochwertige Materialien und neutrale Muster kommen - ebenso wie Understatement - gut an. Ergänzt mit den passenden Schuhen und Accessoires ist Dir ein stilsicherer Auftritt sicher.

Genieße den gelockerten Dresscode am Casual Friday und bestelle Dir bei C&A modische Teile im Smart-Casual-Stil.