Neon Kleidung

Neon Kleidung

Neon Kleidung ist der Trend der Saison: Ob T-Shirts, Hosen, Shorts oder Accessoires, in den leuchtend bunten Farben macht der Sommertag noch einmal so viel Spaß. In der dunklen Jahreszeit bringen ein strahlendes Gelb und ein knalliges Pink Farbe in graue Tage. Neon Kleidung zu kombinieren, macht einfach Spaß. Hier bei C&A erfährst Du, wie Du Neon stylst und welche Kombinationen zu welchem Anlass passen.

3 von 3 Artikel gesehen
Nach oben

Neon Kleidung bei C&A: Leuchtfarben mit Liebhaberpotenzial

Neon Kleidung steht einfach jedem: Ob Du helle oder dunkle Haut, blonde, rote oder braune Haare hast, Du kannst auf jeden Fall zu Neon greifen. Der Clou liegt darin, genau die richtigen Farbtöne auszuwählen. Denn Neon ist nicht gleich Neon. Abgesehen davon, dass es verschiedene Farbtöne gibt, unterscheiden diese sich in vielen Nuancen. Dunklere Hauttypen können alle Neonfarben tragen und sollten lediglich darauf achten, dass sie jeweils nur eine Farbe mit einem dezenteren Ton kombinieren. Besonders stylisch wirken Neonpink und -orange. Helle Haut- und Haartypen sollten zu kühlerem Neon greifen. Ihnen stehen zum Beispiel Grün- und Gelbtöne besonders gut. Vor allem, wenn diese eine leicht aschige Nuance haben, sind sie für helle Sommer- und Frühlingstypen ideal.

Neon als cooler Begleiter für stilvolle Outfits

Neon setzt Akzente. Die leuchtenden Farben sind nicht zu übersehen und lassen sich sehr vielfältig stylen. Wichtig ist, dass Du Neon Kleidung als Hingucker einsetzt und ein Teil für sich wirken lässt. Das funktioniert mit einem extravaganten Style ebenso wie mit einem dezenten. Magst Du es auffällig und lenkst gern alle Blicke auf Dich, kommst Du an Neon Kleidung keinesfalls vorbei. Dann darf es die schmale Hose in Neongelb sein, die Du mit einem weißen schlichten Shirt und weißen Ballerinas sommerlich kombinierst. Oder der Oversize-Strickpullover in Neonorange als cooler Gegenpart zu einer Used-Jeans im Boyfriend-Schnitt. Edel und schick wirken Klassiker, die Du in Neon neu interpretierst, wie der schmale Rollkragenpullover in Neongrün oder der Bleistiftrock in einem strahlenden Neonpink. Deine weitere Kleidung sollte zurückhaltend ausfallen. So sind etwa Nude und Camel wunderbare Partner zu Neon Kleidung. Der Rolli mit einer schmalen kamelfarbenen Hose und Pumps in Nude passt sogar ins Büro. Und der Bleistiftrock wird mit einer Seidenbluse in Nude und pinkfarbenen High Heels zum Bestandteil eines gekonnten Outfits für den Abend.

Möchtest Du den Neon-Trend testen und bist noch nicht sicher, ob Du Dich an große Teile heranwagst, setzt Du voll auf Accessoires und Neon Kleidung wie Söckchen oder Tops. So kann ein Spitzentop in Neongelb geschickt unter einem weißen Oversize-Pullover hervorblitzen. Oder Du entscheidest Dich für den Lagenlook und trägst das neonpinkfarbene Longtop über dem Crop-Pulli in Schwarz. Sichtbare Söckchen sind mindestens ebenso im Trend wie Neon und Du kannst beide Mode-Must-haves stilsicher kombinieren: zum Beispiel mit weißen Sneakern und neongelben Socken.

Neon Kleidung forever: Zu diesen Anlässen passen die Knallfarben

Im Alltag, für Partys und besondere Events und sogar im Büro: Neon lässt sich überall tragen. Wohldosiert wertet Neon jedes Outfit auf und Du kannst selbst einer seriösen Business-Garderobe ein Trend-Update gönnen. Das funktioniert etwa mit einem neonfarbenen Seidentop zum Hosenanzug. Tolle Kombinationen sind hier etwa Neonpink und Anthrazit oder Nude und Neongelb. Alternativ greifst Du zu einem gemusterten Oberteil, in dem Neon mit sanften Farben gemixt wird, oder zu einem Halstuch in den Trendfarben. In der Freizeit kannst Du es dagegen buchstäblich knallen lassen und Neon den großen Aufritt überlassen. Entscheide Dich für das Crop Top zur Jeansshorts und entdecke die Straßen Deiner Stadt. Oder mach Dich bereit für den Shoppingbummel mit Kleidern ganz in Neon, die mit lässigen Accessoires wie Korbtasche und Wedges einen casual Touch erhalten. Eine schlichte Jeans für den Alltag wird mit einem T-Shirt in Neongrün zum Style-Garant. Und die schwarze Culotte, bekannt für ihr französisch angehauchtes Understatement, kann mit einem schmalen Crop Top in Neonorange der Blickfang des Tages werden. In diesem Outfit bist Du für das Treffen mit Deinen Freunden im Café ebenso gut angezogen wie am Abend, wenn Ihr gemeinsam die Bars erobert.

Accessoires und Make-up: So kommt Deine Neon Kleidung perfekt zur Geltung

Neon leuchtet – und deshalb sollte den Leuchtfarben der große Auftritt überlassen werden. Die Accessoires zu Deiner Neon Kleidung halten sich dezent zurück und machen die Bühne frei für die strahlend bunten T-Shirts, Kleider und Co. Die Schmuckfarbe ist abhängig von den Neontönen, für die Du Dich entscheidest. Zu Neongelb, -grün und -türkis passen silberne Accessoires perfekt: Entscheide Dich zum Beispiel für eine filigrane Kette mit kleinem Anhänger. Als Clou kann dieser die Neonfarbe Deines Outfits gekonnt aufnehmen. Große Kreolen in Silber setzen dazu einen stilvollen Gegenpol. Die Handtasche sollte in kühlen Farben gehalten sein: Nude, Grau oder Silber sind je nach Anlass die perfekten Töne. Zu Neonorange und -pink ist Gold der ideale Begleiter – vor allem, wenn Du die Knallfarben mit Schwarz oder Kamel kombinierst. Eine goldene Clutch ist der Abendbegleiter schlechthin und wirkt mit goldenen Ohrsteckern und einem schlichten Armband sehr edel.

Und dann wäre da noch das Make-up. Auch hier gilt wie bei Deiner Neon Kleidung: Weniger ist mehr. Im Alltag und ins Büro passt ein zurückhaltender Nude-Look, für den Du Deinen Teint leicht abpuderst, Deine Wimpern tuschst und mit einem rosenholzfarbenen Stift Deine Lippen betonst. Geht es am Abend auf die Piste, kannst Du Deine Neon Kleidung betonen, indem Du den Farbton der Kleidung in Deinem Make-up wieder auftauchen lässt. Ideal ist hier ein neonfarbener Lidschatten, der mit getuschten Wimpern eine unschlagbare Kombination ergibt.

10% Gutschein*
Abonniere unseren Newsletter und erhalte 10% auf deinen nächsten Einkauf.

warningBitte gib eine gültige E-Mail-Adresse an.