shop.global.1
🚚 Versandkostenfrei ab 49 € | Click&Collect-Service ist kostenlos!

Jersey Shirts

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Geschlecht
Größe
Farbe
Preis
Nachhaltigkeit
Material
Sale
Multipacks
Kollektion
Ausschnitt
Ärmellänge
Passform
Muster
Marke

Jersey Shirts – die Alleskönner im Kleiderschrank

Insel oder Textilfaser? Der Name Jersey ist zweideutig – und doch besteht eine Verbindung zwischen der britischen Kanalinsel und dem beliebten Stoff. Dieser stammt nämlich von der Insel Jersey, die über viele Jahrhunderte eine Metropole der Textilindustrie war. Überregionale Bekanntheit erlangte er im Jahr 1878 durch ein Gemälde: Auf diesem trug eine britische Lady der High Society ein schwarzes Kleid aus einem sichtbar weichem Stoff. Den Durchbruch schaffte Jersey in den 1920er-Jahren, als Coco Chanel die Vorteile des anschmiegsamen und dehnbaren Materials entdeckte.

Jersey findest du auch unter der Bezeichnung Tricot. Es ist ein typischer T-Shirt-Stoff, der sich durch positive Eigenschaften auszeichnet.Seinen extra weichen Griff und die leichte Elastizität erhält der Stoff durch eine spezielle Stricktechnik. Hierbei unterscheiden die Produzenten zwischen verschiedenen Qualitäten: Für Single Jersey kommen im Wechsel linke und rechte Maschen zum Einsatz. So entstehen das typische Rippenmuster und die besonders hohe Dehnbarkeit. Single Jersey T-Shirts sind extra leicht und punkten durch eine hohe Atmungsaktivität. Sie erfreuen sich vor allem im Sommer großer Beliebtheit, da sie so wunderbar luftdurchlässig sind.

Double Jersey ist robuster, dicker und speichert mehr Wärme. Typische Double Jersey Shirts sind Langarm-T-Shirts, aber auch manche dickeren Modelle mit kurzen Ärmeln bestehen aus der besonders hochwertigen Jersey-Variante. Die feste Qualität entsteht, indem die Maschinen je nach gewünschtem Look die Maschen entweder links-links oder rechts-rechts verstricken. Sport T-Shirts erhältst du häufig aus Interlock-Jersey. Diese spezielle Ausführung zeichnet sich durch eine gekreuzte rechts-rechts-Bindung aus. Das bedeutet auch, dass mehr Fasern zum Einsatz kommen, das Ergebnis somit dicker und fester ist. Interlock-Jersey zeigt sich besonders strapazierfähig und dehnbarer als seine Pendants.

281 Produkte
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller
  • 1
  • 2
  • ...
  • 5
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller

Woraus besteht Jersey?

Für die Herstellung von Jersey Shirts kommt häufig Baumwolle zum Einsatz, mitunter auch Seide, Viskose, Wolle oder Polyester. Daraus ergeben sich jeweils unterschiedliche Einsatzzwecke: Seide ist herrlich luftig und strahlt mit ihrem sanften Glanz einen luxuriösen Touch aus. Seiden-Jersey kühlt von Natur aus, wirkt feuchtigkeitsausgleichend und ist so leicht, dass du den Stoff kaum spürst. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich diese Variante im Sommer. T-Shirts aus Viskose-Jersey sind sehr elastisch. Sie schmiegen sich an deinen Körper an und betonen deine Figur. Zugleich fühlen sie sich herrlich weich an und bestechen durch ihre schimmernde Oberfläche. Wolle und Polyester sind typische Kandidaten für Mischgewebe. Meist treten sie im Team mit Baumwolle auf und maximieren deren positive Eigenschaften. Baumwolle zeichnet sich durch hohe Atmungsaktivität aus: Die Faser nimmt Feuchtigkeit auf und gibt sie an die Außenluft zurück. Zugleich ist sie von Haus aus flexibel und sehr robust. All das sind gute Gründe, warum Baumwoll-Jersey der klassische T-Shirt-Stoff ist. Wolle sorgt für eine hohe Wärmespeicherfähigkeit – perfekt für T-Shirts bei einem winterlichen Twin-Set inklusive passendem Cardigan. Die Kunstfaser Polyester beweist ihre Stärken durch ihre sehr glatte Oberfläche, die Feuchtigkeit abweist und somit sehr schnell trocknet.

Von elegant bis sportlich: So vielfältig sind Jersey Shirts

Jersey Shirts trägst du in der Freizeit, im Urlaub, beim Spaziergang oder beim Wandern in der Natur, im Job, im eleganten Restaurant oder Biergarten – kurz gesagt: Die Shirts aus dem dehnbaren Stoff sind absolute Alleskönner. Das liegt vor allem daran, dass sie sich in so vielfältigen Ausführungen zeigen. Zu den traditionellen Modellen gehören Rundhals-Shirts mit kurzem Arm. Für Damen und Mädchen sind sie oftmals leicht tailliert, für Herren und Jungs gerade geschnitten. Oversize-Modelle erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Die extra weite Form ist lässig und lässt sich perfekt zu schmalen Hosen kombinieren. Luftig und leger zeigen sich Achselshirts: Sie stammen aus der Herrenmode, doch heute tragen auch Damen die ärmellosen Oberteile im weiten, geraden Schnitt sehr gern. Das hat gute Gründe, denn durch die extra weiten Ärmelausschnitte belüften sie dich an heißen Tagen angenehm. Eine Spur Eleganz zeigen Spitzenshirts aus Jersey. Sie bestehen je nach Ausführung vollständig aus dem dehnbaren Stoff und einer zusätzlichen Lage aus Spitzenstoff oder verfügen über charmante Details am Ausschnitt oder an den Seiten. Ebenso schickes Potenzial beweisen Jersey T-Shirts mit Strukturmuster. Sie sind unter dem Namen Jacquard bekannt. Typisch für diese Ausführung sind das Ton-in-Ton-Muster sowie die seidig glänzende Oberfläche. Jacquard strahlt stets einen eleganten Touch aus und ist perfekt für elegante Stylings.

Muster und Prints für deine Styles

Einfarbige Jersey Shirts setzt du als puristische Basics ein. Sie dienen gleichermaßen als Begleiter zu einer kunterbunten Hose, einer auffälligen Jeans mit Rissen und Used-Effekten wie zu einem Rock mit sommerlich frischem Muster. Umgekehrt passt ein Shirt mit Motivdruck, Mustern oder sanften Farbverläufen perfekt zu einem dezenten Unterteil wie Blue Jeans oder einer schwarzen Chino-Hose. Bei der Wahl der Variante gilt: Erlaubt ist, was gefällt. Liebhaberinnen eines romantischen Looks greifen zu großflächigen Blumenmustern oder Millefleur-Designs. Kinder entscheiden sich nur zu gern für Disney Shirts, zum Beispiel mit Motiven der Meerjungfrau Arielle, Elsa, der Eiskönigin oder – als klassische Variante – Mickey und Minnie Mouse. Bei Kindern sind auch coole Sprüche oder Logos beliebt, etwa von Lieblings-Sportvereinen oder der Lieblingsband.

Jersey T-Shirts gekonnt kombinieren

Vor der Wahl des passenden Partners zu Jersey Shirts steht die Frage, zu welchem Anlass du es trägst: Stellst du ein schickes Ensemble zusammen, mit dem du durch die Nacht tanzen möchtest? Zum Spitzenshirt passt in diesem Fall eine Lederleggings oder eine schwarze Skinny Jeans. Tipp: Stecke das Shirt in die Hose, um deine Taille zu betonen, und entscheide dich für einen auffälligen Gürtel. In der Freizeit magst du es lässig? Ringelshirts aus Jersey und Blue Jeans ergeben eine zeitlose Kombination, mit der du zum Einkaufen ebenso gut gekleidet bist wie zum Cafébesuch mit dem Freundeskreis. Das gilt übrigens für Damen, Herren und Kinder gleichermaßen. Tipp: Trägst du ein T-Shirt mit Mustern oder Motiven, greife eine Farbe des Oberteils in deiner Hose oder deinem Rock auf. So entsteht ein stimmiges Gesamtbild. Im Büro gilt es, dezent zu bleiben. Dennoch darf ein Teil auffallen, zum Beispiel dein T-Shirt. Setze auf ein Jersey-Oberteil mit zartem Glanz in deiner Lieblingsfarbe und mixe dazu Schmuck oder ein Halstuch im selben Farbton. So lockerst du den Look mit Hosenanzug oder Kostüm geschickt auf.

Pflegetipps: Jersey T-Shirts richtig waschen

Kleidung aus Jersey reinigst du idealerweise im Schonwaschgang. Durch die vergleichsweise geringen Trommelbewegungen schützt du die Oberfläche und verhinderst Knötchenbildung. Ein flüssiges Feinwaschmittel reinigt sanft und hinterlässt keine Spuren auf dem Stoff. Die Temperatur wählst du abhängig vom Material. Reine Baumwolle in hellen Farben verträgt mitunter bis zu 60 Grad, bunte Modelle und Shirts aus Polyester behandelst du bei 40 Grad. Tipp: Ein Blick auf das Pflegeetikett verrät, welche Hitze deine Jersey Shirts vertragen. Seiden-Jersey und Modelle mit Wollanteil mögen es kühl: Stell die Maschine auf einen Wollwaschgang bei maximal 30 Grad ein und verwende ein spezielles Woll- und Seidenwaschmittel.