shop.global.1

Gestreifte Hose

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Geschlecht
Altersgruppe
Größe
Farbe
Nachhaltigkeit - #wearthechange
Material
Kollektion
Sale
Beinform
Passform
Länge
Muster
Marke

Die gestreifte Hose bei C&A: Setz Dich in Szene

Sie ist derzeit der absolute Renner der Damenmode: Ohne gestreifte Hose geht in diesem Sommer gar nichts. Alles begann in der vergangenen Saison, als die ersten Palazzo Hosen und Culottes mit eleganten Längsstreifen die Herzen der Modeliebhaber im Sturm eroberten. Mittlerweile gehören Streifenhosen zum Straßenbild dazu, denn einfach jeder will sie haben. Das tolle an den trendigen Teilen: Sie stehen jeder Frau.

Gestreifte Hosen gibt es in so vielen Varianten, dass auch Du Deinen Figurschmeichler findest. Große Frauen finden in der gestreiften Culotte einen absoluten Alleskönner. Sie passt ins Büro sowie in die Freizeit und wird mit eleganten Oberteilen zu einem schicken Abend-Outfit. Die Paperbag-Hose mit Längsstreifen ist ein weiterer moderner Klassiker. Ihre Merkmale: Sie verfügt über Bundfalten und ein Bindeband in der Taille. So zaubert sie eine schlanke Mitte und noch dazu lange Beine und ist damit optimal für kleine Frauen. Möchtest Du das eine und andere Polster an Po und Oberschenkeln wegzaubern, greifst Du zur Streifenhose mit schmal zulaufenden Beinen. In 7/8-Länge und mit hohen Schuhen getragen, sorgt sie für eine schlanke Silhouette.

Elegant oder lässig, für die Freizeit oder das Büro: Die gestreifte Hose macht einfach alles mit. Eine Nadelstreifenhose ist ein Klassiker für Dein Business-Outfit. Du stylst sie seriös mit passendem Blazer und weißer Schluppenbluse oder bringst einen gekonnten Dreh mit einem Blusenshirt oder einem coolen Top mit Blumenprint hinein. Die gestreifte Culotte ist im Sommer eine schöne Alternative fürs Büro, die mit Blazer und schmal geschnittenem Top zu einem Hingucker wird. Nach Feierabend kommt die Streifenhose ganz groß raus: als monochromer Klassiker, Begleiter für einen geschickten Mustermix oder in sommerlich weiter Form.

Gestreifte Hosen: So stylst Du den Trend

Streifen kommen immer wieder, und sie können getrost als Klassiker bezeichnet werden. Das gilt auch für die gestreifte Hose, die seit Jahrzehnten in immer wieder neuen Formen präsentiert wird. In dieser Saison heißt es: Erlaubt ist, was gefällt, denn die Streifenhose zeigt sich so wandelbar wie lange nicht mehr. In weiter oder schmaler Form, mit dünnen oder Blockstreifen – die Auswahl ist riesig, und so hast Du viele verschiedene Kombinationsmöglichkeiten für Deine gestreifte Hose. Eine besonders schöne Variante ist ein Ensemble aus schwarz-weiß-gestreifter Hose mit Rot: Das kann ein roter Gürtel sein, der Deine Taille in Szene setzt und mit einem schlichten weißen Shirt einen sommerlichen Look ergibt. Oder Du entscheidest Dich für Rot bei den Accessoires, etwa in Form einer Handtasche, Schuhen oder einer Sonnenbrille. Tipp: Rote Lippen sind dazu ein absolutes Highlight, durch das Du mit einfachen Mitteln zum Eyecatcher wirst.

Eine bunte Streifenhose verträgt ein Oberteil, das sich in einer der Streifenfarben wiederfindet. Gekonnt wirkt dazu Schmuck, der ebendiesen Ton erneut aufgreift, wie etwa Ohrstecker und Armband oder ein Ring mit einem bunten Stein. Streifen treten gern im Mustermix auf: Extravagant wird Dein Outfit mit einem Oberteil im Zickzackmuster zur gestreiften Hose. Oder Du entscheidest Dich für eine Bluse mit elegantem Glencheck- oder Hahnentrittmuster. Am schönsten wirkt der Mustermix mit der gestreiften Hose, wenn Du ihn in Schwarz und Weiß hälst.

Accessoires zur gestreiften Hose – für einen gekonnten Look

Die gestreifte Hose fällt auf, vor allem, wenn Du sie im Mustermix stylen. Mit dezenten Begleitern wie unifarbenen Oberteilen kann sie ein lässiges Basic-Outfit gekonnt zum Blickfang machen. Abhängig davon, wie Du Deine gestreifte Hose kombinierst, wählst Du die dazu passenden Accessoires aus. Möchtest Du auffallen, dürfen auch sie gern opulenter ausfallen: Dann passen große Kreolen zur gestreiften Hose mit dem Karohemd und der Statement-Tasche. Ein großer Ring ist dazu ein geschickter Eyecatcher. Harmonisch kommt Dein Outfit mit dezentem Silberschmuck rüber: Kleine Ohrstecker mit Perlen, eine filigrane Kette und ein zartes Armband sind zu einem monochromen Look die perfekten Begleiter.

Gestreifte Hose in weitem Schnitt, ein schwarzes schmales Shirt, schwarze Loafer und silberner Schmuck ergeben ein stimmungsvolles Gesamtbild für elegante Anlässe in der Freizeit und fürs Büro. Bevorzugst Du ein rockiges Outfit, ist die gestreifte Hose ebenfalls dabei. Einen Hauch von Punk in Deine Garderobe bringst Du mit einer schmal geschnittenen Streifenhose, einem schwarzen Bandshirt und lässigen Bikerboots. Silberschmuck ist hier erneut das Mittel der Wahl: Auffällige Ohrringe, etwa in angesagter Pfeilform oder in Rautenform, Lederarmbänder und ein legerer Schlapphut sorgen für einen aufsehenerregenden Style.

Lässig weit oder schmal: gestreifte Hosen als Trendteil der Saison

So abwechslungsreich, wie sich die gestreifte Hose kombinieren lässt, so vielfältig zeigt sie sich formal: Sie kann als Marlene-Hose, Palazzo Hose oder Culotte lässig weit geschnitten sein oder als Paperbag- oder Zigarettenhose trendig schmal. Besonders angesagt ist derzeit die Kombination einer weiten Hose mit einem ebenso weiten Oberteil. Keine Sorge, Du zauberst mit diesem Ensemble eine schmeichelhafte Silhouette: Steck das Oberteil einfach locker in den Hosenbund und bring Deine Taille mit einem Gürtel in Form. Möchtest Du das Oberteil lieber über der Hose tragen, achtest Du darauf, dass es kurz geschnitten ist. Ein Crop-Top, das bis knapp über den Bauchnabel reicht und eine weite gestreifte Hose im High-Waist-Schnitt sind zusammen wunderbare Begleiter für den Sommer in der City. Die eng geschnittene gestreifte Hose wird stilvoll mit einem schmalen Oberteil getragen. Das bringt Deine Figur zur Geltung und zaubert in Verbindung mit hohen Schuhen endlos lange Beine.

Die Streifen schonen: So wäscht Du Deine gestreifte Hose

Eine gestreifte Hose ist ein Klassiker, der niemals aus der Mode kommt und den Du somit längst nicht nur eine Saison tragen wirst. Mit der richtigen Pflege hast Du lange Freude an Deinem zeitlosen Trendteil. Wie Du Deine Streifenhose wäscht, hat darauf einen großen Einfluss. Je nach Material gibt es dabei unterschiedliche Dinge zu beachten. Um sicherzugehen, dass Du die richtige Waschtemperatur einstellen, wirfst Du vor der ersten Wäsche einen Blick auf das Pflegeetikett. Hier erfährst Du, ob die gestreifte Hose womöglich in die Reinigung gehört. Das kann bei einigen empfindlichen Naturfasern der Fall sein, etwa bei einer Seidenhose.

Hosen aus Baumwolle kannst Du in der Regel bei 40 Grad in der Maschine waschen, Leinenhosen sogar bei 60 Grad. Kunstfasern wie Polyester und Polyamid vertragen nur moderate Temperaturen. Du solltest Deine Waschmaschine auf maximal 30 Grad einstellen. Damit die Streifen nicht auf die Grundfarbe abfärben, was bei hellen Tönen durchaus passieren kann, fügst Du der Waschladung ein Farbfangtuch hinzu. Das verhindert, dass andere Kleidung auf Deine Hosen abfärben kann. Mit einem Color-Waschmittel bleiben bunte Streifen leuchtend frisch.

Zu große Hitze solltest Du beim Trocknen vermeiden. Der Wäschetrockner ist tabu, um die Fasern nicht zu beschädigen. Deshalb solltest Du sie auch nicht in der prallen Sonne trocknen. Liegend auf der Leine oder aufgehängt trocknet sie schonend und Falten hängen sich automatisch aus. Oftmals kannst Du sogar auf das Bügeleisen verzichten. Lediglich Leinen sollte gebügelt werden, damit der Stoff angenehm glatt und weich wird. Neue gestreifte Hosen gesucht? Dann schau jetzt bei C&A vorbei und sicher Dir Deine neuen Trendteile.