shop.global.1

Wollmantel

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Geschlecht
Grösse
Farbe
Material
Kollektion
Sale
Kragen
Ärmellänge
Passform
Länge
Muster
Marke

Im kuschlig warmen Wollmantel komfortabel durch den Winter

Draussen ist es eiskalt, doch das macht Dir gar nichts aus. Schliesslich kannst Du in Deinen kuschlig weichen Wollmantel schlüpfen, der weder Wind noch Feuchtigkeit durchlässt. Wolle ist von Natur aus wasserabweisend, pflegeleicht und nimmt kaum Schmutz an. Das Material knittert nicht, und so bist Du bei Wind und Wetter stets stilvoll unterwegs. Ausgestattet mit Details wie einer Kapuze, Kragen, Saum oder Ärmelabschlüssen aus Fake-Fur, einer warmen Stepp-Fütterung oder einem Stehkragen beweist der Mantel seine besonderen Stärken als Wintermantel. Schlicht, minimalistisch und in kurzer Form bringt er Dich durch kühle Frühlings- und die ersten Herbsttage. Dabei kann er sich sowohl elegant und klassisch als auch mit sportlichen Details zeigen. Das macht den Wollmantel zu einem absoluten Allrounder - und zu einem Kombinationspartner, der so vielseitig ist, dass Du Deine gesamte Garderobe stilsicher mit dem Mantel aus Wolle kombinieren kannst.

Welcher Wollmantel Dein Favorit wird, hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. Dein Figurtyp spielt eine Rolle, wenn es um die Wahl des optimalen Schnitts geht. Ein Wintermantel aus Wolle sollte zusätzlich dick gefüttert sein; ein leichter Mantel für den Übergang kommt mit einem feinen Innenmaterial aus. Und apropos Material: Mischgewebe mit Wolle überzeugen mit funktionalen Eigenschaften und machen noch mehr aus Deinem Wollmantel. Nicht zuletzt spielt Dein persönlicher Stil eine Rolle: Magst Du es lieber lässig, oder greifst Du auch einmal zu extravagant geschnittenen Kleidungsstücken? Bei C&A bieten wir Dir eine grosse Vielfalt an Woll-, Winter- und Kurzmänteln. Lass Dich von unserem Angebot inspirieren und finde Deinen neuen Wintermantel oder einen zuverlässigen Begleiter in der Übergangszeit.

Im Wollmantel durch die Jahreszeiten - Schnitte und Details

Ob winterwarm gefüttert oder leicht und frisch - ein Wollmantel kann ganz unterschiedlich geschnitten sein, und jedes Modell wirkt anders, mal elegant, mal sportlich, leger oder seriös. Zu den Klassikern, der zugleich eine junge, moderne Ausstrahlung hat, zählt der Einreiher. Er ist mit einer Knopfleiste ausgestattet und weist meist einen Reverskragen, einem nach aussen geschlagenen Aufschlag, auf. Leichte Mäntel kommen mit zwei oder drei Knöpfen aus; warme Wintermäntel sind meist länger geschnitten und lassen sich mit fünf oder mehr Knöpfen schliessen. Manche Einreiher verfügen zusätzlich über einen Bindegürtel, mit dem Du Deine Taille in Szene setzen kannst.

Modern und zugleich funktional ist der zweireihige Mantel mit Stehkragen. Er wärmt Deinen Hals und strahlt zugleich einen Hauch von Military-Look aus. Dazu tragen auch Schulterklappen und rund geformte Knöpfe bei. Ein Mantel mit Reissverschluss strahlt jugendliche Frische aus, vor allem, wenn er leicht tailliert geschnitten ist. Mit Kapuze erinnert er formal an einen Parka, mit Stehkragen wirkt er minimalistisch zurückhaltend und passt perfekt zu einem cleanen Look. Ein Favorit für Modeliebhaber ist der Oversize-Mantel. Sein Schnitt wird auch als Egg-Form bezeichnet, er ist länger und weiter geschnitten und wird oftmals mit nur einem Knopf lässig geschlossen. Der Oversize-Mantel ist perfekt für die ersten kühlen Tage und kommt als Kurzmantel im Frühjahr zum Einsatz.

Der perfekte Wollmantel für Ihre Figur

Ein Mantel kann kaschieren oder Ihre Vorzüge in Szene setzen - es kommt allein auf den Schnitt an. Die gute Nachricht: Es gibt für jeden Figurtyp den passenden Mantel. Grundsätzlich unterscheidet man vier Typen: Die A-Figur zeichnet sich durch schmale Schultern mit breiteren Hüften und Oberschenkeln aus. Hier schmeichelt ein Mantel, der den Oberkörper betont, Ihren Formen. Das kann etwa ein extra grosser, weiter Kragen sein oder ein mondäner Besatz aus Fake-Fur. Wer es richtig kuschelig mag, kann auch zur warmen Teddyjacke greifen, die zum Teil oder sogar komplett aus Kunstfell besteht. Interessant wirkt auch ein Color-Blocking, bei dem die hellere Farbe im oberen Bereich des Mantels eingesetzt wird. Ein Mantel für die X-Figur mit schmaler Taille, grosser Oberweite und breitem Becken betont idealerweise die schmalste Stelle Ihres Körpers. Ein schmal geschnittener, taillierter Wollmantel lenkt den Blick auf die Taille, ein Reverskragen streckt zudem optisch die Silhouette.

Kurvigeren Frauen steht ein einreihiger Mantel meist besser als der Zweireiher, der optisch auftragen kann. Die Kennzeichen eines H-Typs sind gerade Formen ohne ausgeprägte Taille; Schulter und Hüften sind etwa gleich breit. Hier kann der Mantel Form hineinbringen: Ein Wollmantel mit Bindegürtel ist perfekt, um eine Taille zu zaubern, und auch taillierte Mäntel ohne Gürtel eignen sich für den H-Typ. Breite Schultern und schmale Hüften sind die typischen Eigenschaften einer V-Figur. Hier kommt der Mantel in klassischer A-Linie besonders gut an. Eine schlicht gehaltene Schulterpartie und gekonnte Details im unteren Bereich des Mantels gleichen die Proportionen aus und sorgen für einen eleganten, femininen Look.

Kleine Materialkunde: Wolle, Synthetik und Co.

Ein Wollmantel kann aus reiner Schurwolle, Merinowolle oder Kaschmir bestehen oder kommt als Materialmix daher. Ein Anteil an synthetischen Fasern verleiht dem Wollmantel funktionale und modische Eigenschaften. So sind Polyamid und Polyester wasserabweisend, sehr robust und verstärken die Wetterfestigkeit der Wolle. Zudem machen sie Deinen Mantel kuschelweich und flauschig. Spannende Effekte lassen sich durch den Einsatz von Kunstfasern erzielen: So kann Dein Mantel sich in einem angesagt filzigen Look zeigen oder als Tweed-Mantel eine klassische Nuance in Dein Outfit bringen. Für einen leichten Kurzmantel wird Wolle häufig mit Baumwolle oder Viskose gemixt. Baumwolle ist atmungsaktiv und verleiht Deinem Wollmantel eine frühlingshafte Frische. Viskose wird aus Zellulosefasern gewonnen und weist einen feinen Glanz auf. In Verbindung mit Wolle entsteht so ein eleganter Look für die ersten kalten Tage.

So pflegst Du Deinen Wollmantel

Ob aus Mischgewebe mit Baumwolle, Viskose, synthetischen Fasern oder reiner Wolle: Ein Wollmantel ist ein zeitloser Begleiter durch viele kühle Tage und Wintersaisons. Deshalb benötigt er die optimale Pflege. Wolle ist schmutzabweisend und nimmt Flecken von Natur aus kaum an. Auch Gerüche bleiben nicht lange hängen. Für die Pflege erweist sich das als grosser Vorteil: Es genügt meist, den Mantel nach dem Tragen auszulüften, zum Beispiel auf dem Balkon oder in einem kühlen Raum. Am nächsten Tag ist er wieder frisch und bereit, Dich durch den Tag zu bringen. Hat der Mantel doch einen Flecken abbekommen, entfernst Du ihn mit einer weichen Bürste oder einem Mikrofasertuch und Wasser. Genügt das nicht, verwende eine milde Seife und reibe sanft über den Fleck.

Einmal in der Saison solltest Du den Mantel dann doch auffrischen. Reine Wolle gehört in der Regel in die chemische Reinigung und sollte nicht gewaschen werden. Mischgewebe dürfen unter Umständen in die Waschmaschine - hier gibt das Pflegeetikett Auskunft. Ist die Maschinenwäsche erlaubt, verwende immer ein spezielles Wollwaschmittel und nutze das Handwaschprogramm der Maschine. Wenn Du im Sommer Deine Winterbekleidung sicher verstauen, sollte der Wollmantel in eine Folie gehüllt werden. Lasse dabei unbedingt noch Luft an das Material, da sonst Schimmelgefahr besteht. Staubsicher verbringt der Mantel den Sommer idealerweise im Kleiderschrank. Achte dabei darauf, dass er mit genügend Abstand zu anderen Kleidungsstücken aufgehängt wird, da er sonst knittern kann. Wenn dann die ersten kalten Tage kommen, ist Dein Wollmantel frisch wie am ersten Tag, und Du kannst Dich schon mal auf das kuschlig warme Tragegefühl freuen.