shop.global.1

U-Boot Ausschnitt

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Geschlecht
Grösse
Farbe
Nachhaltigkeit - #wearthechange
Material
Kollektion
Sale
Ausschnitt
Ärmellänge
Passform
Muster
Marke

Der U-Boot Ausschnitt bei C&A: Figurschmeichler und Trend-Revival

Der U-Boot Ausschnitt ist wieder da - und es scheint, als wäre er nie weg gewesen. Die markante Form erinnert an den lässigen Style der 60er-Jahre, was besonders gut bei einer zeitlos-schicken Kombination zur Geltung kommt: das Ringelshirt mit U-Boot-Ausschnitt. Audrey Hepburn sah darin einfach bezaubernd aus, Brigitte Bardot machte ihn salonfähig und erweiterte den Schulterblick mit dem Carmenausschnitt. Der U-Boot Ausschnitt ist eine sanftere Variante des Off-Shoulder-Trends. Mit seinen horizontalen Linien, die zu den Schulterkanten hin auslaufen, betont er diese Partie und lässt einen schmalen Oberkörper breiter erscheinen. Damit ist er ideal für Frauen mit einer zierlichen Schulterpartie. Zugleich lässt er Hüften und Oberschenkel in den Hintergrund treten, da der Blick auf den oberen Bereich des Körpers gelenkt wird.

Frauen mit länglichen und herzförmigen Gesichtern schmeichelt der U-Boot Ausschnitt ebenfalls: Er bildet einen Ausgleich zur Gesichtsform und unterstützt diese somit perfekt. Dagegen sollten Frauen mit runden Gesichtern eher zum V-Ausschnitt greifen, der optisch streckt. Hast Du eine kleine Oberweite, ist die U-Boot-Form ebenfalls Dein Kandidat, denn er betont Deine Brust. Ob Du Dich lieber elegant oder sportlich kleidest, macht bei der Auswahl an Oberteilen mit dieser Ausschnittform keinen Unterschied. Es gibt ihn in zahllosen Varianten, die sich trendig oder zeitlos elegant zeigen. Du entscheidest Dich für schicke Pullover aus edlem Kaschmir oder ein Oversize Shirt mit exotischem Print. Du liebst die längliche Ausschnittform und suchst nach Style-Inspiration für Shirts und Pullover mit U-Boot Ausschnitt? Bei C&A findest Du sie und suchst Dir Deine neuen Oberteile gleich mit aus.

Der U-Boot Ausschnitt als Klassiker: Kombinationen und Basics

Endlich Frühling! Morgens ist es wieder früher hell, und Du stehst vor dem Kleiderschrank und überlegst, welcher Dress mit den ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres harmoniert. Die Auswahl fällt Dir leicht, denn da ist doch das Ringelshirt mit U-Boot Ausschnitt. Dazu passen eine lässige Used-Jeans und Sneaker. Da Du den ganzen Tag unterwegs bist und es am Abend nahtlos weiter ins Restaurant geht, packst Du sandfarbene spitze Pumps ein. Fehlt nur noch die Lederjacke, und Du bist bereit für den Tag.

Ein U-Boot Ausschnitt macht aus einem schlichten Basic-Oberteil einen charmanten Hingucker. Das gilt nicht nur für das Ringelshirt. Auch ein schlichtes schwarzes oder weisses T-Shirt und ein Basic-Pulli aus Baumwolle oder Merinowolle erhalten mit dem besonderen Ausschnitt das gewisse Etwas. Besonders lässig fällt Deine Garderobe aus, wenn Du ein Shirt mit dem länglichen Ausschnitt und Fledermausärmeln zur Jeans trägst. Tipp: Stecke den Saum lässig in den Bund für einen extra entspannten Effekt. Zum weiter geschnittenen Oberteil passt eine schmale Hose: Jeans-Liebhaberinnen greifen zur Skinny- oder Slim-Jeans. Bevorzugst Du Stoffhosen, ist eine schmale Chino oder eine 7/8-Zigarettenhose ein toller Partner.

Mach Dich schick mit eleganten Ensembles

Für den eleganten Auftritt ist der U-Boot Ausschnitt ein willkommener Begleiter. Er zeigt lediglich ein wenig Haut an den Schultern und betont dafür die Schlüsselbeine. Bei besonderen Anlässen hast Du die freie Wahl: Du kannst zum kleinen Schwarzen greifen, das mit dem geraden Ausschnitt eine besondere Nuance erhält, oder zum seidigen Top mit eleganter Hose. Ein schmales U-Boot-Top aus reiner Seide und eine Palazzohose oder eine Culotte in Schwarz ergeben ein unwiderstehliches Ensemble. Oder Du greifst zum Column-Kleid mit seiner figurbetonten Silhouette. Die U-Boot-Form schmeichelt der schmalen Linie des Kleides ganz besonders gut.

Die Varianten des U-Boot Ausschnitts

Der U-Boot Ausschnitt zeigt sich in vielen charmanten Variationen, die Du kennen solltest, wenn Du die schulterbetonte Form bevorzugst. Da ist zum einen der sogenannte amerikanische Ausschnitt. Er ist an seinen sich überschneidenden Kanten erkennbar und steht für einen sportlichen Style mit dem gewissen Retro-Faktor. Der Sabrina-Ausschnitt führt die horizontale Linie des U-Boots weiter und gibt damit noch ein wenig mehr Haut an der Schulterpartie frei. Diese Ausschnittform findest Du häufig an Abendgarderobe, gern in Verbindung mit einem tiefen Rückenausschnitt. Der tiefe U-Boot Ausschnitt ist eine Spielart, die Dir sehr gut steht, wenn Du eine größere Oberweite hast. Hier zeigst Du ein wenig mehr von Hals und Dekolleté, und der Ausschnitt fällt leicht über eine Schulter. Beliebt ist diese Variante insbesondere bei Oversize-Pullis.

Die schönsten Accessoires und Schmuckstücke

Da der längliche Ausschnitt lediglich einen Teil der Schultern freigibt, das Dekolleté jedoch verdeckt, solltest Du bevorzugt auf lange Ketten setzen. Zu unifarbenen Shirts und Pullovern passen bunte Exemplare mit Glas- oder Holzperlen oder mit einem auffälligen Anhänger. Ohrringe, Armbänder und Fingerringe sollten dann dezent ausfallen, denn die Kette ist bereits ein Hingucker für sich. Du kannst ebenso auf dezente Ohrringe und ein Armband setzen. Das gekonnte Understatement beim Schmuck lenkt den Blick auf das Oberteil und ist ideal, wenn dieses aufgrund von Material oder Muster auffälliger ist. Trendsetter greifen zu einer halsnahen Kette, auch Choker genannt. Sie sind ideal für ein rockiges Abendoutfit, etwa zu einem schwarzen Top mit Nieten- oder Glitzer-Applikationen, das mit der schmalen Ausschnittform eine elegante Note erhält.

Die Handtasche kannst Du prinzipiell nach Deinen Vorlieben auswählen. Zu der U-Boot-Form passen alle Taschenvarianten von der Clutch am Abend bis zum sportlichen Rucksack für den Stadtbummel am Wochenende. Orientiere Dich hier voll und ganz am Anlass und an den Farben Deines Outfits. Die silberne Clutch ist ideal zum kleinen Schwarzen, das Du mit silbernen Riemchensandalen ausführst. Der Shopper passt zu Blusenshirt, Jeans und Lederjacke, der Rucksack geht mit dem Ringelshirt eine bezaubernde Liaison ein.

Seide, Wolle, Baumwolle: Materialien für Oberteile mit U-Boot Ausschnitt

Ob Shirt, Bluse oder Pullover - das Material bestimmt den Look, und das gilt auch für Oberteile mit U-Boot Ausschnitt. So ist Seide mit seinem sanften Glanz perfekt für elegante Kombinationen, etwa im Büro oder für den Abend. Seide kühlt zudem und eignet sich daher sehr gut für sommerliche Outfits. Der fliessende Fall betont die waagerechte Linie des Ausschnitts und sorgt für eine Spur von Lässigkeit. Seide wird gern mit Baumwolle zu einem ebenso funktionalen wie schicken Mischgewebe verarbeitet. Sie verleiht der robusten Baumwolle einen soften Touch und einen Hauch von Glamour. Reine Baumwolle findest Du bei Oberteilen mit U-Boot Ausschnitt sehr häufig. So bestehen etwa die klassischen Ringelshirts häufig aus dem atmungsaktiven Naturmaterial. Baumwolle ist sehr pflegeleicht und gibt Feuchtigkeit kontrolliert ab - ideal für Sommershirts.

Pullis mit U-Boot Ausschnitt gibt es aus verschiedenen Wollarten. Kaschmir ist die edelste: Die aus dem Unterfell der kältegewohnten Kaschmirziege gewonnene Wolle besticht durch ihren soften Griff, bildet keine Knötchen und fühlt sich auf der Haut einfach wunderbar an. Der U-Boot-Pulli aus Kaschmir kann eine Anschaffung fürs Leben sein, denn der Ausschnitt wird uns mit Sicherheit noch eine lange Weile in der Modewelt begleiten. Du möchtest mehr vom U-Boot Ausschnitt sehen? Schau Dich jetzt bei C&A um.