shop.global.1

Twill Hosen

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Geschlecht
Grösse
Farbe
Nachhaltigkeit - #wearthechange
Material
Kollektion
Sale
Beinform
Passform
Länge
Muster
Marke

Twill Hosen bei C&A: erlebe die Lässigkeit

Twill gehört zu den klassischen Stoffarten, die ihren Ursprung wie so viele andere Textilien im Militär hat. Mitte des 19. Jahrhunderts trugen französische und britische Soldaten den weichen und zugleich extrem robusten Baumwollstoff als Uniform. Die Amerikaner zogen nach und verwendeten ihn Anfang des 20. Jahrhunderts auch als Zivilkleidung. Vor allem Hosen entstanden aus Twill – die Vorläufer der heute angesagten Chinohose. Diese zeichneten sich bereits damals durch den umschlaglosen Schnitt aus. Das unterschied sie von den vorherrschenden Herrenhosen und strahlte einen legeren Touch aus. Wusstest Du eigentlich, woher der Name Chinohose kommt? Der Legende nach wurde Twill vor allem in China gefertigt. Als Erstes bezeichneten die Philippiner ihn daher als Chino – und so übertrug sich die Bezeichnung auf die Hose mit ihren charakteristischen Eigenschaften.

Kennzeichnend für Twill ist seine charakteristische Webart. Neben der Leinwand- und der Atlasbindung hat sich die für Twill Hosen verwendete Köperbindung durchgesetzt. Diese erkennst Du einwandfrei am schräg verlaufenden Grat. Sie verleiht dem Baumwollstoff seine hohe Robustheit. Auch Denim- beziehungsweise Jeansstoff entsteht in Köperbindung. Twill Hosen sind damit gleichermassen widerstandsfähig und leicht. Das Material kommt aus diesem Grund vor allem für Sommerhosen zum Einsatz – auch weil Baumwolle von Natur aus eine leicht kühlende Wirkung hat und atmungsaktiv ist. Die Hosen beweisen mit einem zeitlos-klassischen Stil ausserdem ein gewisses Understatement. Um Chinos handelt es sich, wenn die Hosenbeine oben weit und leicht pludrig geschnittenen sind und zu den Knöcheln hin schmal zulaufen. Du trägst sie idealerweise lässig mit gekrempelten Saum.

51 Produkte
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller
  • 1
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller

Twill Hosen für alle: Das kann die lässige Hose

Chinos gehörten ursprünglich zur entspannten Herrengarderobe. In den 40er-Jahren waren sie schon einmal absolut in und erlebten vor einigen Jahren ein grosses Comeback. Diesmal erfreuten sich alle an den lässigen Twill Hosen, Herren ebenso wie Damen und Kinder. Aus gutem Grund: Dank des legeren Schnitts sind sie sehr komfortabel und machen jede Bewegung mit. Das erfreut vor allem Kinder, aber auch Erwachsene, die im Alltag viel unterwegs sind. Auch farblich ist die Chino ein echtes Chamäleon. Die klassischen Twill Hosen sind beige oder sandfarben. Mittlerweile gibt es sie allerdings auch in kunterbunten Tönen, herbstlichen Farben sowie in klassischem Schwarz. Das bringt uns zum nächsten Vorteil: Twill Hosen sind wunderbar wandelbar. Du trägst sie sportlich mit Sneakern oder rustikal mit Boots. Zu besonderen Anlässen behältst Du die bequeme Hose gleich an und greifst als Dame zu High Heels, als Herr zu eleganten Lederschuhen. Übrigens: Cargohosen sind eine Variante, die sich ebenfalls wieder grosser Beliebtheit erfreut. Gemeinsam haben beide Modelle den lässig weiten Schnitt. Typisch für Cargohosen sind die aufgesetzten Taschen an den Seiten der Oberschenkel.

Entdecke die Vielseitigkeit Deiner Twill Hosen

Du liebst die Abwechslung und möchtest zwischen verschiedenen Garderobefarben wählen? Twill Hosen stellen sich als Deine Favoriten vor. Chinos sind heute in kunterbunten Varianten erhältlich. So stimmst Du die Hose im Handumdrehen auf Dein Outfit ab. Ein leuchtendes Rot für einen frischen, sommerlichen Auftritt, Marineblau für den maritimen Look, Schwarz als Bühne für starke Kontraste oder ein monochromes Ensemble. Zeitlos elegant wirken Twill Hosen in Beige oder Sandfarben. Für den Frischekick greifst Du zu Zitronengelb oder Orange.

Neben den zahllosen Unifarben stehen Dir verschiedene Muster und Details zur Verfügung. Zwei Trends in einer Hose vereinst Du in einer Twill Hose mit konstrastfarbigen Seitenstreifen. So erhält sie einen sportlichen Touch. Längsstreifen lassen Deine Beine länger wirken, und Du bist stilsicher unterwegs. Möchtest Du mit Deinem Outfit auffallen? Dann entscheide Dich für einen Camouflage-Druck, zum Beispiel in den klassischen Farben Khaki und Beige.

Der Schnitt von Twill Hosen weist typische Eigenschaften auf und variiert in Details. Für Herren ist er oftmals weiter, Damen-Modelle erhältst Du auch im Slim Fit und als knöchellange beziehungsweise 7/8-Variante. Ein gerader Schnitt ist hervorragend für seriöse Kombinationen geeignet, extra weite Modelle ergeben besonders trendige Outfits.

Wie kombinierst Du Twill Hosen?

Sportlich, elegant, zurückhaltend, extravagant: Die Bandbreite der Tragevariationen ist gross. Für einen sommerlichen Freizeitdress greifen Damen wie Herren zu schlichten Basics: Ein weisses, schmal geschnittenes Shirt oder Top, Sneaker oder Sandalen, fertig ist die Geheimwaffe für einen warmen Sommertag. Tipp: Hochgekrempelte Hosenbeine lassen Luft an Deine Knöchel und lockern den Gesamteindruck noch stärker auf.

Steht ein besonderer Anlass auf dem Programm oder möchtest Du Dich für eine Party betont lässig-elegant kleiden? Auch zu diesem Zweck ist die Twill Hose dabei. Frauen wählen ein Schuhwerk mit hohen Absätzen. Bei warmer Witterung sind High-Heel-Riemchensandalen das Mittel der Wahl. Ist es kühler, passen spitze Pumps. Stimme Schuh- und Hosenfarbe aufeinander ab, um einen harmonischen Gesamteindruck zu erzielen. So verlängerst Du ausserdem optisch Deine Beine. Ein schickes Oberteil, etwa ein schmales Seidentop oder ein Modell mit glitzernden Applikationen, runden das Ensemble charmant ab.

Herren greifen in der warmen Jahreszeit zum Beispiel zu leichten Slippern in Creme zur beigefarbenen Chino und einem weissen Hemd. Dunkle Farben passen zu einer herbstlichen Kombination. Marineblaue lange Hosen aus Twill zum dunkelblauen Hemd verstehen sich hervorragend mit mittelbraunen Lederschuhen.

So sitzt Deine Twill Hose perfekt

Weder hauteng noch zu locker sollte Deine Chino ausfallen. Damit sie ihr Versprechen an maximale Bewegungsfreiheit einhält, sollte sie nah am Körper sitzen, ohne einzuengen. Der Bund hat die optimale Weite, wenn zwischen Körper und Stoff etwa eine Daumenbreite Platz ist. So hast Du noch genügend Raum, um Dein Outfit mit einem Gürtel aufzupeppen. Chinos darst Du gern krempeln. Daher ist es erlaubt, wenn sie etwas länger ausfallen. Achte jedoch darauf, dass sie auf Deinen Schuh fallen, ohne Falten zu werfen. Idealerweise endet der Saum etwa in Knöchelhöhe. So hast Du immer noch genügend Spielraum, um Dich fürs Hochkrempeln zu entscheiden oder sie in ihrer natürlichen Länge zu tragen.

Die richtige Pflege von Twill Hosen

Da Twill aus Baumwolle besteht, punkten die Hosen daraus mit pflegeleichten Eigenschaften. In der Regel wäschst Du sie einfach in der Maschine. Mit einer Temperatureinstellung von 30 Grad bist Du auf der sicheren Seite. Helle Exemplare vertragen oftmals 40 oder sogar 60 Grad. Schau auf das Pflegeetikett, um die maximal zulässige Temperatur zu erfahren. Helle und weisse Chinos behandelst Du mit einem Vollwaschmittel. Die enthaltene Bleiche wirkt bereits bei 30 Grad, und Du holst die Hose strahlend rein aus der Maschine. Für dunkelblaue und schwarze Exemplare steht Dir Schwarzwaschmittel, für bunte Colorwaschmittel zur Verfügung. Schnell und schonend trocknet die Twill Hose liegend auf der Leine. Mit einem untergelegten Handtuch vermeidest Du Abdrücke und beschleunigst den Vorgang. Auch ein gut belüfteter Raum sorgt dafür, dass Du die Hose schnell wieder anziehen kannst. Verzichte besser auf maschinelles Trocknen. Die Hitze schädigt mitunter den Fasern, und der Stoff läuft ein.

Neue Twill Hosen gesucht? Bei C&A gibt es sie in allen Varianten.