shop.global.1

Sportliche Kleider

Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Grösse
Farbe
Preis
Nachhaltigkeit
Material
Kollektion
Ausschnitt
Ärmellänge
Länge
Passform
Muster
Marke

Voll im Trend: sportliche Kleider für jeden Anlass

Wenn es nach uns ginge, hätte jede Mode zweierlei im Angebot: Komfort und Style. Leider müssen wir uns oft für eine dieser beiden Sachen entscheiden. Nicht so bei sportlichen Kleidern: Die coolen Stücke sind in puncto Komfort kaum zu überbieten, sehen aber total trendig und feminin aus. Hört sich an wie ein Sechser im Lotto, stimmt’s? Bei C&A findest du sportliche Kleider in vielen verschiedenen Varianten, von betont sportiven Modellen mit Seitenstreifen oder Polokragen bis hin zu eher klassischen Stücken, die du sogar mit Pumps kombinieren kannst. Mädchen jeden Alters lieben sportliche Kleider mit praktischen Details wie grossen Taschen.

Das Tolle an sportlichen Kleidern ist, dass sie im Alltag nicht overdressed daherkommen. Du kannst sie problemlos zu Sneakern und deiner heissgeliebten Bomberjacke tragen. Überhaupt sind sportliche Kleider echte Allrounder und helfen dir oftmals sogar aus einer modischen Patsche. Trägst du blickdichte Strumpfhosen oder Leggings darunter, bist du im Handumdrehen gut angezogen - da sieht dir niemand an, dass du letzte Nacht kaum geschlafen und am Morgen einfach blind in den Kleiderschrank gegriffen hast. Auch viele Promis haben den Reiz des sportlichen Kleides für sich entdeckt und tragen die guten Stücke sogar auf dem roten Teppich. Ob Mini-, Midi- oder gar Maxilänge - für jede Fashionista findet sich garantiert das passende sportliche Kleid. Und es kommt noch besser: Im Winter greifst du zu einem Modell mit langen Ärmeln, im Sommer geniesst du die Sonnenstrahlen in einem sportlichen Kleid mit Trägern oder kurzem Arm. Hier bei C&A erfährst du, welche Modelle es gibt und wie du dein sportliches Kleid richtig stylst.

Die Wurzeln des sportlichen Kleides

Was macht ein sportliches Kleid eigentlich aus, und wo genau verläuft die Grenze zwischen sportlich und klassisch? Diese Frage haben wir uns auch gestellt und uns dabei in der Modegeschichte umgesehen. Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts trugen Frauen beim Tennisspielen Plissee Kleider in Midilänge. Heute betreten einige Tennisspielerinnen in kurzen Kleidchen aus Spitze mit verspielten Rüschen den Court. Zwischen diesen beiden Varianten liegen viele weitere Modelle, die total alltagstauglich sind. Die kurzen A-Linien Kleider, die viele Spielerinnen favorisieren, kann man problemlos in eine Alltagsgarderobe einfügen. Das gilt vor allem dann, wenn sie aus weicher Baumwolle mit Stretchanteil bestehen, übrigens ein ideales Material für Frühlingskleider junger Mädchen.

Im Laufe der Jahre hat sich aus Tennis-, Golf- und Lacrosse-Kleidern ein eigenständiger Trend herauskristallisiert. Frauen und Mädchen jeden Alters entdeckten die kurzen Kleider für sich: Bequem und viel zu schön, um lediglich beim Sport Einsatz zu finden. Die 1980er-Jahre machten Sportswear endlich salonfähig. Im Rahmen des Fitness-Booms trugen Frauen gern eng anliegende Stretchkleider, die sie mit einem um die Taille geknoteten Sweatshirt und knalligen Stulpen kombinierten. Ein solcher Look zieht auch heute noch sämtliche Blicke auf sich. Du kannst Hippie Kleider im Batiklook oder coole gestreifte Kleider auf diese Art stylen. Prima dazu sind eine Gürteltasche und lässige Stoffschuhe.

Zwischen Rave und Grunge

Der Nachklang der wilden 1990er-Jahre hallt noch immer durch die Welt der Mode. Kein Wunder, denn aus jener Zeit stammen solche Evergreen-Trends wie Doc Martens, ausgefranste Jeansshorts, Jeanskleider und verspielte Blumenkleider. Auch kurze Kleider mit Ärmeln sind eng mit den Nineties verbunden: Damals trug man sie mit Accessoires in Neonfarben zu riesigen Warehouse-Raves. Die sportlichen Kleider von damals sind bis heute unvergessen. Am liebsten stylen wir sie mit Docs oder coolen Sneakern. Ein Rucksack im Miniformat darf natürlich auch nicht fehlen. Pluspunkte gibt’s, wenn er durchsichtig ist. Wenn dir der Grunge-Style ans Herz gewachsen ist, greifst du zu einem bequemen A-Linien-Kleid aus Stretchbaumwolle. Du kannst ein unifarbenes Modell wählen oder dich für ein Stück mit einem witzigen Print entscheiden. Dazu trägst du derbe Boots und eine Lederjacke.

Lässig gestylt durch den Alltag in einem sportlichen Kleid

Hand aufs Herz: Es gibt nichts Bequemeres als ein Hoodie und Leggings. Wenn man dieses Outfit doch nur ein wenig aufpeppen könnte, um es trendiger und auch femininer zu machen … Stell dir vor - wir haben die optimale Lösung. Statt eines Hoodies trägst du eben ein Hoodie-Kleid. Bei diesen sportlichen Kleidern brauchst du nicht auf deine geliebte Kapuze zu verzichten, kannst aber dennoch Bein zeigen. Und auch für den coolen Aufdruck auf dem Rücken bietet sich mehr Platz. Im Winter kombinierst du ein kuscheliges Kapuzenkleid mit warmen Leggings und Stiefeln. Durch den Sommer bringt dich ein stylishes und praktisches T-Shirt-Kleid. Nach einem langen Festival-Weekend wäschst du es problemlos in der Waschmaschine. Zum T-Shirt-Kleid empfehlen wir coole Hi-Top-Sneaker.

Auch lange Kleider können sportlich sein: Blaue Kleider verströmen in Kombination mit weissen Accessoires einen maritimen Look. Farbenfrohe bunte Kleider strahlen mit Seitenstreifen einen sportiven Look aus. Für den Strandurlaub ideal zeigen sich Chiffon Kleider. Das luftig leichte Material umspielt deinen Körper. Verspielte Blumenprints müssen nicht sein: Du findest die semitransparenten Kleider auch in sportlichen Varianten.

Sportliche Kleider: eine ausgezeichnete Wahl fürs Büro

Du kannst sportliche Kleider nicht nur in der Freizeit tragen. Du hast richtig gelesen: Sportliche Kleider taugen sehr wohl als Bürooutfit – man muss lediglich wissen, wie man sie richtig stylt. Statt zu einem betont sportlichen Kleid mit Seitenstreifen oder Kapuze zu greifen, wählst du ein Modell, das vom Schnitt her zwar an ein klassisches Kleid erinnert, dafür aber wunderbar weich und bequem ist. Unsere Lieblingskandidaten in diesem Zusammenhang sind Skater- und A-Linien-Kleider. Du kannst sie beispielsweise mit einem Blazer und flachen Schnürschuhen kombinieren. So entsteht ein unkomplizierter Look, der sich im Büro ebenso wie auf der After-Work-Party oder bei einem Stadtbummel gut macht. Verzichte auf grelle Details und betont sportliche Verzierungen wie Patches. Der sportliche Bürolook erinnert eher an die Sportoutfits von anno dazumal: Im Frühjahr wirkt ein Hemdkleid aus Baumwolle oder Leinen wunderbar frisch und dynamisch. Kombiniere es mit einer leichten Strickjacke und Loafern.

Sportliche Kleider für Mädchen

Für Mädchen sind sportliche Kleider nahezu ideal. Bereits in jungen Jahren interessieren sich Girls für Mode und eifern der Mutter oder der älteren Schwester nach. Gleichzeitig sind viele Mädchen Wildfänge und toben gern im Freien herum. Da stellt ein sportliches Kleid aus weicher Baumwolle in einer knalligen Farbe einfach die perfekte Wahl dar. Dazu passt ein Paar trendiger Sneaker, in denen sich deine Tochter rundum wohlfühlt und nach Herzenslust wandern, laufen und spielen kann. Achte auf das Material: Bio-Baumwolle ist immer eine gute Wahl und tut zarter Kinderhaut gut. Im Sommer trägt deine Tochter ein süsses T-Shirt-Kleid, das sie mit einer Cap und Sandalen oder Stoffschuhen kombiniert. Wenn es abends draußen frisch wird, trägt deine Kleine eine Jeansjacke drüber. Im Winter kann deine Tochter gemäss dem Layering-Prinzip sogar mehrere Kleider übereinander tragen. So richtig warm und kuschelig zeigt sich das Outfit mit einer bunten Strumpfhose.