shop.global.1
Sortieren nach
Beste Sortierung
Für wen?
Geschlecht
Grösse
Farbe
Nachhaltigkeit - #wearthechange
Material
Kollektion
Sale
Beinform
Länge
Muster
Marke
Produktlinie

Alls rund um Lycra für Damen, Herren und Kinder bei C&A

Hundertprozentiges Lycra gibt es nicht: Die dehnbare Faser wird anderen Stoffen beigemischt, um sie elastisch zu machen. Das Ergebnis ist ein Materialmix, der sich durch hohen Tragekomfort, Belastbarkeit und Dehnbarkeit auszeichnet. Lycra wird auch Elastan oder Spandex genannt und wurde 1959 von dem Textilfabrikanten Joseph Shivers für den US-amerikanischen Chemiekonzern DuPont entwickelt. Das Material erhielt den Namen "Fibre K" und wurde ab 1962 in Europa unter der Bezeichnung Lycra vertrieben.

Die praktische Kunstfaser hat eine Dehnbarkeit von 700 Prozent und ist dabei keineswegs zimperlich, denn sie hält Durchgängen in der Waschmaschine stand und lässt sich problemlos einfärben. Am häufigsten kommt Lycra in Kombination mit Polyester, Polyamid und Baumwolle zum Einsatz. Diese Materialien sind heutzutage besonders beliebt und haben deshalb in den meisten Kollektionen einen festen Platz. Was für eine wichtige Rolle Lycra in der Alltagsmode spielt, lässt sich am Beispiel von Jeans verdeutlichen: In den 1980er- und 1990er-Jahren bestanden die robusten Denim-Hosen noch aus hundertprozentiger Baumwolle und mussten zunächst wochen- und monatelang eingetragen werden.

In den Nullerjahren starteten Stretchjeans ihren Eroberungsfeldzug. Oft lag der Elastananteil bei nur einem Prozent, doch dank des Skinny-Jeans-Trends gibt es heute Jeans mit ganzen drei Prozent Spandex. Am häufigsten jedoch wird Elastan für Sportbekleidung, Badeanzüge, Strumpfhosen und Socken verwendet. Ausserdem hat das Material einen weiteren Vorteil: Im Gegensatz zu anderen Stoffen leidet es nicht unter dem sogenannten Pilling, dem Verfilzen einzelner Fasern. Bei C&A kannst Du Dich selbst von den vielen verschiedenen Vorzügen dieser Wunderfaser überzeugen.

Lycra

Lycra

Lycra ist eine hoch elastische Kunstfaser. Mischt man sie festen Materialien wie Baumwolle oder Polyester bei, ergibt sich ein wunderbar dehnbares Gewebe, das sich Deinem Körper perfekt anpasst und wie angegossen sitzt. Lycra sorgt dafür, dass knallenge Jeans bequem sind, Du Dich in einem Funktionsshirt oder Deinem Badeanzug rundum wohlfühlst und Dich Deine Kleidung nirgendwo zwickt. Bei C&A erfährst Du, was Du beim Kauf von Lycra-Kleidung unbedingt beachten musst.

291 Produkte
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller
  • 1
  • 2
  • ...
  • 5
Nutze unsere Filter und finde deine neuen Lieblingsstyles noch schneller

Die vielseitige Stretchfaser im Alltag

Vor allem im Alltag ist es wichtig, maximale Bewegungsfreiheit zu geniessen und sich jederzeit wohlzufühlen. Das erhöht die Belastung, steigert die Arbeitsfähigkeit und sorgt dafür, dass Du Deinen Aufgaben unbeschwert nachgehen kannst. Dabei spielt die passende Kleidung eine wichtige Rolle. Zwar werden Naturfasern wie Baumwolle, Leinen, Wolle oder Seide oft für ihre Eigenschaften gelobt. Ist jedoch von Tragekomfort die Rede, sprechen sich viele in erster Linie für Lycra aus. Aufgrund der Beliebtheit von Sportbekleidung haben sich viele an den Tragekomfort gewöhnt, die Stücke wie Laufhosen, Funktionsshirts und Radlerhosen gewähren, und möchten dieses Tragegefühl auch im Büro oder in alltäglichen Situationen keinesfalls missen.

Unter dem Anzug sitzt ein Hemd aus Stretchbaumwolle geschmeidig am Körper und macht jede Bewegung mit. Genauso verhält es sich mit Sweatshirts, T-Shirts und Unterwäsche. Mittlerweile gibt es sogar Stretchleder, das seine Flexibilität der Beimengung von Elastan zu verdanken hat. Kleidung aus Stoffen mit Elastananteil bietet einen weiteren Vorteil: Da das Material dehnbar ist, kannst Du auch figurbetonte Kleidung tragen, ohne Dich eingeengt zu fühlen. Das gilt nicht nur für Damen, sondern auch für Herren. Kinder wissen das praktische Material ohnehin zu schätzen, denn beim Spielen und Herumtoben ist Bewegungsfreiheit ein absolutes Muss.

Lycra für Damen

Damen können Lycra besonders viel abgewinnen. Feminine Dessous, enganliegende Abendkleider, Skinny Jeans - sie alle wären ohne die flexible Kunstfaser undenkbar. In den letzten 20 Jahren hat Elastan seinen Weg in die meisten Kleiderschränke gefunden und Materialien wie Seide oder Wolle abgelöst. Lycra ist auch dadurch praktisch, dass es nicht knittert und somit ohne Bedenken in die letzte freie Ecke des Urlaubskoffers gestopft werden kann.

Kleider aus Stretchbaumwolle oder einem Polyamid-Lycra-Mix schmiegen sich wie eine zweite Haut an den Körper und lassen sich beliebig kombinieren. Dazu passen beispielsweise Leggings aus dehnbarem Material. Selbst bei Sneakern bestehen die meisten Upper aus einer Mischung verschiedener Fasern, in der auch Elastan enthalten ist. Auch beim Athleisure-Style, der Elemente der Sportswear mit denen herkömmlicher Alltagskleidung verbindet, steht Elastan im Vordergrund. Hosen, Leggings, Jacken und Oberteile sind so geschnitten, dass der Look schick wirkt und dennoch ein optimales Tragegefühl bietet.

Lycra für Herren

Ob auf dem Bolzplatz, beim Golfen, im Schwimmbad oder auf einer Radtour: Im täglichen Leben tragen Herren ebenso oft wie Damen Kleidung mit Elastananteil. Da viele Männer in der Freizeit am liebsten Sportbekleidung tragen, nimmt die Kunstfaser in vielen Herrengarderoben eine Spitzenposition ein. Inzwischen werden auch Herrenjeans aus dehnbarem Gewebe hergestellt, dasselbe gilt für T-Shirts und sogar für Hemden. Lycra trocknet schnell und ist deshalb auf Wanderungen und Radtouren oder beim Skifahren ein echter Lebensretter. Während Funktionsshirts knalleng sein müssen, sollte Dein Hemd trotz Elastananteil nicht ganz so figurbetont sitzen. Viele Herren begehen einen modischen Fauxpas, indem sie ein Hemd kaufen, das eine Nummer zu klein ist. Da hilft auch Spandex nicht weiter: Wenn das Hemd unter den Achseln oder am Rücken spannt, ist das nicht nur unbequem, sondern sieht auch nicht gut aus. Da wählst Du Dein nächstes Exemplar besser eine Nummer grösser.

Lycra für Kinder

Ihre erste nähere Bekanntschaft mit Elastan machen Kinder, sobald sie sich einem Hobby zuwenden. Egal, ob Ballett, Eiskunstlauf oder Fussball - Spandex ist einfach überall und sorgt dafür, dass sich Dein Liebling ungehindert bewegen, in die Höhe springen und Pirouetten drehen kann. Trainingskleidung besteht in den meisten Fällen aus einem Material mit Elastananteil, doch ist dies immer häufiger auch bei Alltagskleidung der Fall. Sweatshirts und T-Shirts fühlen sich dank einer Beimischung von Spandex besonders angenehm an. Da Elastan so wunderbar strapazierfähig ist, eignet sich das Material für eine ausgedehnte Kletter-Session auf dem Spielplatz oder beim Herumtollen im Park.

So pflegst Du Lycra-Kleidung richtig

Lycra dehnt sich bis zu 700 Prozent, ist langlebig, leicht und wunderbar weich. Ausserdem behält das Material dauerhaft seine Form und kann problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden. Das hört sich ja richtig traumhaft an! Tatsächlich ist Lycra unglaublich robust, doch bedeutet das nicht, dass das Material keiner speziellen Pflege bedarf. Erstens musst Du Dir darüber im Klaren sein, dass es bei Stretchstoffen ja immer ein oder mehrere andere Materialien gibt, deren Anteil höher ist. So ist es kein Geheimnis, das Baumwolle mit der Zeit ausleiert und ihre Form verliert. Deshalb ist im Umgang mit Stretchbaumwolle besondere Vorsicht geboten. Du solltest Stretchbaumwolle im Schonwaschgang bei 30 °C waschen und ein Feinwaschmittel verwenden.

Ganz wichtig: unbedingt auf Weichspüler verzichten! Dieser verträgt sich nicht mit Elastan an und kann die Fasern dauerhaft beschädigen, sodass sie ihre Dehnbarkeit verlieren. Kleidung aus Stretchbaumwolle solltest Du an der Luft trocknen lassen. Funktionsbekleidung mit hohem Elastananteil kann ebenfalls bei 30 °C in der Waschmaschine gewaschen werden. Da Funktionsmaterialien sehr schnell trocknen, kannst Du die Kleidung bald nach dem Waschen schon wieder anziehen. Auch in diesem Fall ist Weichspüler tabu.