Papierblume basteln – Kind bastelt eine Blume aus alten Kartonrollen.

Basteln mit Kindern: Schlechtwetter-Bastel-Ideen für die ganze Familie

Während der Regen draussen an dein Fenster prasselt, könnt ihr es euch drinnen gemütlich machen und eine kleine Bastel-Werkstatt eröffnen. So vergehen auch lange Herbst- und Winternachmittage wie im Flug. Damit das Basteln mit deinem Kind zum vollen Erfolg wird, findest du hier Anleitungen und Inspirationen für euren gemeinsamen Basteltag. Wir stellen Bastelideen für die Herbst- und Winterzeit vor, die du zusammen mit deinem Kind ohne grosse Vorbereitung nachbasteln kannst.

Blumen basteln mit Kindern: Bunte Dekoration für Regentage

Bunte Blumen bringen auch an grauen Tagen mehr Farbe und gute Laune in euer Zuhause. Mithilfe unserer einfachen Anleitung zaubert ihr ein buntes Blumenmeer direkt auf euren Basteltisch. Die bunten Blumen könnt ihr entweder zu einem grossen Strauss zusammenstellen oder einzeln in eine Vase stecken und ins Fensterbrett stellen. Alles, was ihr für diese tolle Idee zum Basteln mit Kindern braucht, habt ihr vermutlich bereits zuhause:

  • alte Kartonrollen
  • Wasserfarben
  • lange Holzstiele oder dünne Äste
  • grosse Perlen oder Knöpfe oder flache Steinchen
  • Kleber

Anleitung: Papierblumen basteln

Bemalt zuerst die Aussenseite eurer Kartonrollen mit Wasserfarben in euren Lieblingsfarben. Achtet darauf, dass ihr eine Rolle grün anmalt, um später daraus die Blätter eurer Blumen zu zaubern. Wenn die Farbe gut getrocknet ist, könnt ihr anfangen, eurer Blumen zu basteln.

Schneidet die Rolle vorsichtig mit einer Schere in ca. 1 cm breite Streifen. Anschliessend knickt ihr alle Kartonringe an den gegenüberliegenden Seiten zusammen, sodass ein Oval entsteht. Klebt nun eure einzelnen ovalen Blütenblätter im unteren Drittel aneinander, damit daraus eine schöne runde Blüte wird.

Befestigt euren Holzstab mit Kleber zwischen zwei Blütenblättern und klebt weiter unten noch zwei grüne Blätter an den Stängel eurer Blume. Zum Schluss setzt ihr in die Mitte eurer Blüte noch eine Perle, einen Knopf oder ein flaches Steinchen und fertig ist eure Papierblume.

Laternen basteln mit Kindern: Leuchtende Begleiter auf schönen Abendspaziergängen

Laternen spenden auch an dunkeln Herbst- und Winterabenden schönes Licht, das euch den Weg leuchten kann. Egal ob ihr beim Laternenumzug mitmachen möchtet oder einfach etwas Abwechslung in eure gemeinsamen Spaziergänge bringen wollt: Laternen mit Kindern zu basteln, ist immer eine tolle und sinnvolle Beschäftigung bei Regen. Für eure selbst gebastelte Laterne braucht ihr:

  • Transparentpapier oder Butterbrotpapier
  • schwarzes Tonpapier
  • grosse, runde Käseschachtel
  • Bunt- oder Wachsmalstifte
  • Schere & Kleber
  • einen elektrischen Laternenstab
  • etwas Draht
Laternen basteln – selbst gemachte Laternen leuchten bei Nacht.

Anleitung: Laternen basteln aus Transparentpapier

Um eure Laterne zu basteln, müsst ihr als Erstes euer Transparentpapier abmessen. Dafür legt ihr es einmal um den Boden der Käseschachtel und schneidet es so ab, dass sich Anfang und Ende etwas überlappen.

Den Transparentpapier-Zuschnitt könnt ihr nun nach Herzenslust gestalten: Dein Kind kann entweder ein schönes Kunstwerk mit Stiften darauf malen oder ihr nutzt Tonpapier zur Gestaltung, indem ihr schöne Motive auf das Transparentpapier klebt.

Nun nehmt ihr euch die Käseschachtel. Aus dem Deckel der Käseschachtel schneidet ihr vorsichtig die Mitte heraus, sodass nur noch der Rand übrig bleibt. Stecht mit dem Draht an den gegenüberliegenden Seiten durch den Deckel und biegt den Draht an der Rückseite zurück, um den Bügel eurer Laterne zu basteln.

Zum Schluss müsst ihr euer Transparentpapier am Boden und am Deckel ankleben. Das kann ganz schön knifflig sein, weshalb du deinem Kind vermutlich dabei helfen musst. Bestreicht dafür die Aussenkante von Deckel und Boden mit Kleber und wickelt dann das Transparentpapier drumherum. Zum Schluss müsst ihr nur noch das Transparentpapier entlang der Überlappung aneinanderkleben.

Eure Laterne könnt ihr nun mit nach draussen nehmen, sobald das Wetter besser ist. Sie eignet sich aber auch gut als herbstliche Lichtquelle für drinnen, die euch am Abend eine gemütliche Atmosphäre in der Wohnung verschafft.

Lesezeichen basteln – Herbstliches Lesezeichen zum Basteln mit Kindern.

Lesezeichen basteln: Schöne Schlechtwetter-Idee für kleine Leseratten

Wenn dein Kind Bücher liebt und gerne liest, dann ist ein selbst gemachtes Lesezeichen immer ein toller Alltagsbegleiter. Unser Lesezeichen im herbstlichen Look kann dein Kind ganz schnell nachbasteln und für all seine Lieblingsbücher verwenden. Um das Lesezeichen zu basteln, benötigt ihr:

  • Filz oder alternativ buntes Tonpapier
  • ein breites Gummiband
  • Schere & Kleber

Anleitung: Herbstliches Lesezeichen basteln

Dieses schöne Lesezeichen könnt ihr entweder aus kuscheligem Filz oder aus buntem Tonpapier basteln. Egal für welches Material ihr euch entscheidet, müsst ihr im ersten Schritt den grünen Untergrund aufzeichnen und ausschneiden. Sobald das getan ist, könnt ihr nun die herbstlichen Motive aufzeichnen. Diese kann dein Kind entweder Freihand malen oder ihr druckt passende Vorlagen aus dem Internet aus, die dein Kind dann nur noch umranden muss.

Klebt anschliessend eure bunten Motive auf den Untergrund. Nun müsst ihr nur noch das Gummiband auf der Rückseite des Untergrunds befestigen und schon kann dein Kind sein neues, selbst gebasteltes Lesezeichen verwenden. Wenn dein Kind aus dem Bastelfieber gar nicht rauskommt, ist ein Lesezeichen auch immer ein tolles Geschenk für Freunde oder Familie.

CheckWenn du eine Beschäftigung für Kleinkinder suchst, könnt ihr auch ganz einfach Lesezeichen aus alten Glacéstielen basteln. Dafür malt dein Kind ein schönes, kleines Bild auf Tonpapier. Schneidet es aus, klebt es an ein Ende des Holzstiels und schon ist das Lesezeichen fertig.

CheckWenn du eine Beschäftigung für Kleinkinder suchst, könnt ihr auch ganz einfach Lesezeichen aus alten Glacéstielen basteln. Dafür malt dein Kind ein schönes, kleines Bild auf Tonpapier. Schneidet es aus, klebt es an ein Ende des Holzstiels und schon ist das Lesezeichen fertig.

Sterne basteln: Süsse Dekoration für das Kinderzimmer

Ein schöner Sternenhimmel ist immer ein echter Hingucker für Klein und Gross. Um die Sterne auch jede Nacht im Kinderzimmer zu sehen, könnt ihr aus Papier ganz einfach eure eigenen Sterne falten. Ihr könnt sie entweder dekorativ am Fenster befestigen, eine Girlande daraus auffädeln oder ein Mobile basteln – eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Für euren Sternenhimmel braucht ihr nur:

  • buntes, quadratisches Papier
  • Kleber
Sterne basteln – Sterne falten aus Papier.

Anleitung: Sterne basteln mit Kindern

Um eure Sterne zu falten, nehmt euch entweder bereits quadratisch geschnittenes Origami-Papier oder schneidet Buntpapier selbst quadratisch aus. Für einen Stern braucht ihr 8 Quadrate. Die einzelnen Sternspitzen werden so gefaltet:

  1. Nehmt das erste Quadrat und faltet es einmal in der Mitte.
  2. Dreht das Papier und faltet es nochmal in der Mitte, sodass die beiden Knicke sich in der Mitte kreuzen.
  3. Faltet alle vier Ecken zur Mitte. So entsteht am Ende ein kleineres Quadrat.
  4. Dreht das Papier so, dass eine Spitze zu euch zeigt. Nehmt nun die Spitze und faltet sie ähnlich wie bei einem Papierflieger zur Mittellinie.
  5. Wiederholt diesen Schritt mit der gegenüberliegenden Spitze. Am Ende sieht euer Papier wie ein Drachen aus.

Faltet die restlichen 7 Blätter in der gleichen Art und Weise.

Nun müsst ihr sie nur noch aneinanderkleben. Dafür nehmt ihr die breite, einfach gefaltete Spitze und legt zwei Blätter so übereinander, dass sich die beiden Spitzen unten treffen. Die Aussenlinie des oberen Teils verläuft dabei entlang der Mittellinie des unteren Teils. Klebt alle acht Teile aneinander und schon ist euer Stern bereit zu scheinen.

Schneeflocken basteln – Kind bastelt Schneeflocken aus Papier.

Schneeflocken basteln: Winterliche Dekoration aus Papier zaubern

Diese dekorativen Schneeflocken könnt ihr im Nu ohne Vorbereitung ganz schnell selbst basteln. Daher eignet sich diese Schlechtwetter-Bastel-Idee super, wenn du spontan eine Beschäftigung für dein Kind suchst. Alles was ihr benötigt ist eine Schere und weisses Papier. Alternativ könnt ihr auch buntes Papier zum Beispiel in Blautönen nutzen.

Schneidet nun Kreise in verschiedenen Grössen aus. Um eine Schneeflocke zu basteln, faltet den Kreis einmal in der Hälfte und dann noch einmal in der Hälfte, sodass eine Art Spitztüte entsteht. Nun könnt ihr das runde Ende spitz zuschneiden und Zacken entlang der Aussenlinien einschneiden. Am Ende trennt ihr ganz unten einen kleinen Teil der Spitze ab und erhaltet eine Schneeflocke, wenn ihr das Papier wieder auffaltet. Versucht verschiedene kreative Muster in eure gefalteten Kreise einzuschneiden, um viele unterschiedliche Schneeflocken zu erhalten.

Die selbst gemachten Schneeflocken eignen sich super, um sie als Girlande aufzuhängen, als Grundlage für eure selbst gemachten Weihnachtskarten oder als Dekoration für Weihnachtsgeschenke.

HinweisWeitere tolle Inspirationen und Bastelideen, die euch die Weihnachtszeit versüssen, findest du in unserem Artikel „Weihnachtsbasteln mit Kindern“.

HinweisWeitere tolle Inspirationen und Bastelideen, die euch die Weihnachtszeit versüssen, findest du in unserem Artikel „Weihnachtsbasteln mit Kindern“.

Fazit

Basteln mit Kindern ist nicht nur eine tolle Idee bei schlechtem Wetter, es fördert auch die Kreativität und Feinmotorik deines Kindes. Wenn ihr nach einem schönen Bastelnachmittag noch etwas Abwechslung und Bewegung braucht, könnt ihr beispielsweise lustige Bewegungsspiele ausprobieren oder zusammen nach dem Regenguss die Natur erkunden.

Bildquellen:

iStock.com/Maria Symchych-Navrotska

iStock.com/Maria Symchych-Navrotska

iStock.com/Thomas Shanahan

iStock.com/marinesea

iStock.com/Oda Hoppe

iStock.com/Daniil Dubov