shop.global.1
Filter
Meine Filterauswahl
Altersgruppe
Farbe
Größe
Marke
Länge
Muster

Die Regenhose für Mädchen: hinein ins kühle Nass!

Auch Mädchen möchten auch bei Wind und Wetter draußen spielen - und in eine Pfütze zu springen macht gleich doppelt Spaß. Damit Dein Kind dabei trocken bleibt und die frische Luft möglichst lange genießen kann, ist eine Regenhose für Mädchen unverzichtbar. Eine sogenannte "Matschhose" oder "Buddelhose" besteht aus wasserabweisenden Materialien, die Deine Tochter angenehm trocken halten und bietet dabei maximale Bewegungsfreiheit. Eine Regenhose für Mädchen bekommst Du gefüttert für Herbst und Winter oder ungefüttert für nasse Sommertage. Im Onlineshop von C&A findest Du eine große Auswahl an Formen, Farben und Varianten. Schau Dich um und entdecke die schönste Regenhose für Mädchen.

In der Regenhose für Mädchen durch Wind und Wetter

Eine Buddelhose für Mädchen zeichnet sich durch ihr wasserabweisendes Obermaterial aus. Zudem kommt sie mit einer Reihe von praktischen Details daher, die für einen perfekten Sitz und mehr Sicherheit sorgen. Mit Hosenträgern ausgestattet bleibt die Regenlatzhose für Mädchen dort, wo sie hingehört. So rutscht sie nicht, und Deine Tochter kann ein T-Shirt oder einen Pullover nach Wahl unter die wetterfeste Hose ziehen. Die Träger lassen sich in aller Regel verstellen, sodass die Hose mit Deinem Kind einfach mitwächst und Du sie lange nutzen kannst. Elastische Bündchen am Hosensaum verhindern, dass Wasser in die Hose dringt, und machen die Beinlänge zudem so flexibel, dass die Hose auch dann noch passt, wenn Dein Kind in die Höhe schießt. Ein Fußsteg am Matschanzug verhindert, dass die Beine beim Toben hochrutschen, und verspricht einen besonders guten Sitz. Für Sicherheit in der Dämmerung sorgen Reflektoren an der Buddelhose, die Dein Kind gut sichtbar machen, wenn die Tage und Abende trüber werden. Damit bei starkem Regen keinerlei Nässe in die Hose dringt, sind die Nähte einer Regenhose für Mädchen häufig verschweißt. Wie wasserfest die Hose in der Praxis ist, erfährst Du durch die Wassersäule. Ihr Wert gibt an, wie lange Deine Tochter bei Regen im Freien bleiben kann, ohne dass sie trotz Regenhose nass wird. Je höher der Wert, desto länger bleibt die Hose dicht. Eine Wassersäule von 1.500 Millimetern ist das Minimum - der Wert kann bis zu 10.000 Millimeter und höher gehen.

Erst im Zusammenspiel mit der weiteren Kleidung ist Deine Tochter wirklich wetterfest gekleidet. Um das Regenset vollständig zu machen, gehört neben der Regenhose für Mädchen eine passende Regenjacke unbedingt dazu. Du solltest darauf achten, dass Jacke, Hose und Schuhe zusammenpassen und so ein stimmiger Regenanzug entsteht, damit keine Nässe zwischen Jacke und Hose eindringen kann. Auf der sicheren Seite bist Du mit einer Regenhose mit erhöhtem Bund. Dieser reicht bei einigen Modellen sogar bis zur Brust und Träger sorgen für sicheren Halt der Latzhose. Über eine solche Regenhose kann Dein Kind auch eine nur hüftlange Regenjacke tragen, da der Taillenbereich bereits durch die Hose geschützt ist. Eine Matschhose ohne Träger benötigt dagegen eine möglichst lange Regenjacke. Ein Kurzmantel ist ideal und lässt keinerlei Nässe durch. Der Hosensaum sollte über den Regenschuhen beziehungsweise Gummistiefeln getragen werden. So kann keine Nässe in den Schuh eindringen. Für unter der Regenhose kannst Du je nach Außentemperatur die jeweils passende Kleidung auswählen. Im Winter kommt zum Beispiel eine Fleecejacke zum Einsatz, der wohlige Wärme spendet und zugleich atmungsaktiv ist. So gerät Dein Kind beim Toben nicht ins Schwitzen. Im Sommer genügt oftmals ein Kurzarm-Shirt, im Herbst ein leichter Pullover.

Funktionale Materialien und die perfekte Pflege einer Regenhose für Mädchen

Atmungsaktiv, robust, wasserabweisend, winddicht: Die Anforderungen an eine Matschhose für Mädchen sind hoch. Erfüllt werden sie durch eine Kombination aus verschiedenen funktionalen Materialien: Polyester und Polyacryl werden gern für die Innenbeschichtung verwendet. Die synthetischen Stoffe sind sehr weich und lassen sich so verarbeiten, dass sie Luft durchlassen und Nässe abweisen. Es gibt auch gefütterte Regenhosen mit einer Fleece-Schicht, die sich vor allem für die Wintermonate eignen. Ein Innenfutter aus Baumwolle ist für eine leichtere Regenlatzhose ideal, ungefüttert eignet sich die Matschhose vor allem für einen warmen Sommerregen. Die Außenbeschichtung der Regenhosen besteht in der Regel aus Polyurethan. Die Kunstfasern sind sehr dehnbar und sorgen so dafür, dass sich Deine Tochter in ihrer Regenhose frei bewegen kann. Zudem sorgt das Material dafür, dass Kleidung eine atmungsaktive und regendichte Membran erhält. Polyurethan ist sehr leicht - das dürfte Dein Kind erfreuen, das sich schließlich im Regen gern ohne Ballast austoben möchte.

Eine Matschlatzhose für Mädchen macht ganz schön viel mit: Deine Tochter springt mit ihr durch Pfützen, buddelt im Sand und läuft jauchzend durch den Regen. Daher sind auch die Ansprüche an ihre Haltbarkeit hoch - schließlich möchte Dein Kind seine Regenhose möglichst lange tragen, und der Regenanzug soll zudem seine wasserabweisenden Eigenschaften behalten. Damit das gelingt, solltest Du beim Waschen und Trocknen auf einiges achten. Ein Blick auf das Pflegeetikett verrät Dir, wie heiß Du die Hose waschen darfst. In der Regel lässt sich eine Regenhose für Mädchen bei 40 Grad in der Maschine waschen. Vorher solltest Du Verschmutzungen durch Erde oder Sand mit einer weichen Bürste entfernen.

Hartnäckige Flecken verschwinden mit einem speziellen Fleckenmittel, das Du vor der Wäsche auf die Hose gibst. Porentief rein wird die Hose mit einem Hygienewaschmittel, das auch bei niedrigen Temperaturen Schmutz und Bakterien zuverlässig entfernt. Ist die Buddelhose Deiner Tochter mit Fleece gefüttert, solltest Du sie schonend waschen und keinen Weichspüler verwenden. Nach dem Waschen trocknest Du Regenhosen ohne spezielle Beschichtung am besten an der Luft. Textilien wie Polyester und Polyamid können durch die Hitze im Wäschetrockner ihre Form verlieren und so auch ihre schützenden Eigenschaften. Imprägnierte Regenhosen dürfen und sollen sogar maschinell getrocknet werden, da Wärme die Imprägnierung auffrischt. Stelle den Trockner dafür auf eine mittlere Stufe. Du kannst die Hose ebenfalls bei niedriger Temperatur bügeln. Wünscht sich Deine Tochter eine neue Hose für Wind und Wetter? Bei C&A findest Du ihre neue Regenhose für Mädchen.