shop.global.1
Filter
Meine Filterauswahl
Farbe
Größe
Marke
Ausschnitt
Kragen
Ärmellänge
Länge
Muster
Kollektion
Besonderheiten

Skijacken

10 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Mit einer Skijacke für Herren macht der Winter Spaß

Nicht nur funktionell muss sie sein, sondern auch modisch: Die Skijacke ist bei Schnee und Kälte der ideale Begleiter. Aber nicht nur auf den Pisten kann die Skijacke so einiges, denn sie ist auch im Alltag vielseitig einsetzbar. Mit einer trendigen Snowboardjacke für Herren von C&A machst Du bei Schmuddelwetter stets eine gute Figur.

Die ersten Skijacken kamen in den 1950er-Jahren auf den Markt, als sich das Skifahren zum Breitensport entwickelte. Skibekleidung musste in erster Linie bequem und wetterfest sein. Natürlich sollte sie auch optisch einiges hergeben, denn auf den Pisten wollte man gut aussehen. Die meisten Skijacken-Modelle waren der damals beliebten Safari-Jacke nachempfunden und verfügten über einen Gürtel und einen Kragen.

In den 1960er-Jahren waren knallige Skijacken weit verbreitet: Modelle in Rot, Blau oder Pink ließen die Pisten in bunten Farben erstrahlen, und auch bei den Accessoires gab man sich nur ungern zurückhaltend. Skimode im oberen Preissegment wie die der deutschen Marke Bogner prägte den Pisten-Style der damaligen Zeit. Das Angebot an Skibekleidung erweiterte sich in kurzer Zeit beträchtlich: Immer mehr Designer begannen damit, eigene Wintersportkollektionen zu entwerfen. Dabei entstanden die "Jet Pants" der italienischen Marke Ellesse, die durch ihre wattierten Knie und ausgestellten Beine für Furore sorgten. Dazu trug man eine enge Winterjacke in einer passenden Farbe.

In den achtziger Jahren wurde der Ganzanzug beliebt, zu dem man dennoch eine Skijacke trug, jedoch erinnerte diese von ihrer Passform her eher an eine Bomberjacke. In den 1990er-Jahren setzte sich das Snowboarden als neuer winterlicher Breitensport durch. Die lässige Art der Snowboarder und der Einfluss der Hip-Hop-Kultur sorgten dafür, dass auch die Snowboard-Mode betont locker war. Plötzlich waren Skihosen im Baggy-Format und Jacken in Übergröße überall zu sehen. Zu Beginn des neuen Jahrtausends pendelte sich ein gelungener Mix ein, der bis heute besteht: Die moderne Skibekleidung ist bequem und funktionell, wobei auf allzu enge oder extrem weite Schnitte im Allgemeinen verzichtet wird.

Worauf es beim Kauf einer Skijacke für Herren ankommt

Ob Sportskanone oder Après-Ski-König: Wie oft Du Ski fährst, spielt bei der Wahl Deiner Skijacke für Herren eine entscheidende Rolle. Wer gern durch den Tiefschnee kurvt, sollte auf Nummer sicher gehen und zu einer Skijacke mit Reflektoren greifen. Darin bist Du auch bei einsetzender Dunkelheit gut zu erkennen. Mittlerweile gibt es sogar Modelle, die mit einem Lawinensender ausgestattet sind.

Im Gegensatz zu den Winterjacken der sechziger und siebziger Jahre bestehen moderne Modelle aus atmungsaktiven und feuchtigkeitsundurchlässigen Funktionsfasern. Zusätzlich sorgen verschweißte Nähte dafür, dass keine Feuchtigkeit in Deine Skijacke für Herren eindringen kann und Du somit stets trocken bleibst. Fleece-Futter ist besonders kuschelig und sorgt für maximalen Tragekomfort.

Da Winterjacken dafür konzipiert sind, Dir das Pistenvergnügen besonders angenehm zu machen, verfügen sie über allerlei clevere Extras. Zu diesen gehört beispielsweise der Schneefang, eine Art Innenfutter, das auf Taillenhöhe sitzt und dafür sorgt, dass von unten kein Schnee in die Jacke dringt. Die Kapuze ist oft so groß geschnitten, dass sie problemlos über den Skihelm passt. Außerdem ist eine Skijacke für Herren meistens mit zahlreichen Taschen ausgestattet, in denen Handy, Brieftasche, Schlüssel und andere Kleinigkeiten mühelos verstaut werden können.

Für alle, die viel Zeit in den Bergen verbringen, ist es sinnvoll, eine Skijacke für Herren zu kaufen, die sich den jeweilige Wetterverhältnissen anpasst. Zu diesem Zweck bieten sich mehrschichtige Jacken an, die je nach individuellen Bedürfnissen und Temperatur getragen werden können. Die Stretch-Innenjacke lässt sich herausnehmen, um gegen eine Fleece-Jacke ausgetauscht oder allein getragen zu werden. Bei wärmeren Temperaturen trägst Du wahlweise nur die wasserfeste Außenjacke.

Topmodisch sind Jacken in neutralen Farben wie Grau oder Schwarz, die auch im Alltag top aussehen. Wer sich den Pisten-Look in die Stadt holen möchte, kann dies besten Gewissens tun, denn Ski- und Snowboardjacken stehen gewöhnlichen Winterjacken in nichts nach und punkten sogar zusätzlich mit ausgefallenen Details. Im Alltag trägst Du Deine Skijacke für Herren zur Jeans oder zur funktionellen und warmen Cargohose. Auch für eine lange Wander- oder Radtour ist eine Skijacke für Herren bestens geeignet.

Vergiss nicht, dass Deine Skijacke für Herren zum Rest Deiner Skibekleidung  passen sollte. Dabei kannst Du entweder eine farblich abgestimmte Skihose wählen oder Dich für ein buntes Outfit entscheiden. Vor dem weißen Hintergrund der Berge machen sich selbst die gewagtesten Farbkombinationen gut. Auch was den Schnitt angeht, solltest Du darauf achten, dass Deine Skijacke für Herren und Deine Skihosen zusammenpassen. Wenn Dir eine lässige Passform lieber ist, trägst Du zur Baggy-Hose eine Skijacke für Herren im Oversized-Look. Umgekehrt passt zur Slim-Fit-Hose eine schmal geschnittene Skijacke für Herren.

So pflegst Du Deine Skijacke für Herren richtig

Eine Skijacke für Herren wird typischerweise nur für die Dauer der Wintersport-Saison aus dem Kleiderschrank genommen. Sobald diese vorbei ist, sollte die Jacke gewaschen werden, um die Zeit bis zum nächsten Urlaub im Schrank zu bestehen. Funktionsfasern sind zwar besonders gut darin, den Schweiß abzutransportieren, verstopfen jedoch die Poren des Materials nach einer gewissen Zeit, kann das Material seine Funktion nicht mehr erfüllen. Ist es so weit gekommen, solltest Du Deine Skijacke für Herren unbedingt waschen. Die meisten Winterjacken lassen sich problemlos bei 30 Grad im Schonwaschgang reinigen. Du solltest auf Weichspüler verzichten, da dieser die empfindlichen Fasern beschädigen kann. Wichtig ist, dass Du Deine Skijacke für Herren keinesfalls in direktem Sonnenlicht trocknen lässt. Bei Winterjacken empfiehlt sich ein kurzer Trockendurchgang im Wäschetrockner, weil dadurch die Imprägnierung aufgefrischt wird. Du kannst Deine Skijacke für Herren aber auch mit einem speziellen Imprägnierspray bearbeiten, damit ihre wasserabweisende Funktion gewährleistet bleibt.