shop.global.1
Filter
Meine Filterauswahl
Farbe
Größe
Marke
Nachhaltigkeit
Design
Anlass

Sweatjacken

17 Produkte
Bildansicht wählen
  • 1
Nach oben

Sweatjacke für Damen: Kuschelig warm und so gemütlich!

C&A weiß, worauf es bei einer Sweatjacke für Damen ankommt: Gut muss sie aussehen, problemlos Waschmaschine und Trockner überstehen und trotz toller Qualität darf sie kein Loch in die Haushaltskasse reißen.

Manche Modeexperten bezeichnen die Sweatjacke für Damen als den modernen Ersatz altbackener Strickjacken. Das tut jedoch beiden Kleidungsstücken unrecht. Eine klassische Sweatjacke für Damen hat sich zu einem eigenständigen Bestandteil einer Basisgarderobe gemausert. Sie hat ihre eigene Daseinsberechtigung - neben der Strickjacke.

Sweatjacke für Damen: Mehr als nur Ersatz für die Strickjacke!

Dafür sind drei Faktoren verantwortlich. Zum einen besteht eine Sweatjacke aus Fleece, Nickistoff oder aus dem Material, aus dem Sweatshirts entstehen. Sie ist in der Regel dicker und windundurchlässiger als eine Strickjacke. Ein leichter Cardigan hält Sie an einem Sommer- oder Herbsttag warm, wenn ein kühles Lüftchen weht. Eine Sweatjacke für Damen dagegen ist absolut wintertauglich. Es gibt auch Strickjacken, die Sie bei Temperaturen unter dem Nullpunkt warm halten. Doch diese Jacken sind weitaus schwerer und tragen viel mehr auf als eine handliche Sweatjacke, die unter jeden Mantel passt.

Der zweite Grund, warum der Vergleich zwischen Sweatjacke und Strickjacke hinkt, ist der Verschluss. Ein Reißverschluss sorgt bei einer Sweatjacke dafür, dass Sie sie in Sekundenschnelle öffnen und schließen können. Die Knöpfe einer Strickjacke beanspruchen mehr Zeit und Aufmerksamkeit. Drittens ist eine Sweatjacke für Damen in der Regel ein Hoodie - das mittlerweile fast deutsche Wort für Kapuzensweatjacke. Die Kapuze trägt viel zur Beliebtheit von Sweatjacken und Sweatshirts bei - obwohl sie von Arbeiterkleidung abstammt.

Die Geschichte von Sweatshirts und Sweatjacken und Sportswear im Allgemeinen ist unweigerlich mit den Vereinigten Staaten von Amerika verknüpft. Weniger bekannt ist, dass wir die praktischen Sweatshirts einer Textilfabrik im US-Bundesstaat Alabama verdanken. Der Quarterback des Football-Teams von Alabama, Benjamin Russell Junior, konnte in den 20er-Jahren die juckenden, scheuernden Wolltrikots nicht mehr ertragen. Glücklicherweise besaß sein Vater eine Firma, die Unterwäsche herstellte. Gemeinsam entwickelten sie aus Baumwolle das Material und die einfache Form der Sweatshirts. Den Schnitt mit langen Ärmeln und rundem Halsausschnitt nahmen sie von ihren Damenunterhemden.

In den 30er-Jahren erfand ein Textilhersteller in North Carolina den Hoodie. Die Firma stattete dafür das Sweatshirt aus Alabama für Arbeiter in Kühlhäusern und Forstarbeiter mit Kapuzen aus. Auch das Football-Team, die Michigan Wolverines, gehörte zu den Kunden des Unternehmens. Bald wurde die US-Militärakademie auf die praktischen Hoodies aufmerksam und bestellte sie für ihre Kadetten als Sportswear beim Training.

Ihren weltweiten Siegeszug traten die Sweatshirts und Hoodies jedoch erst in den 60er-Jahren an. US-Universitäten begannen damit, ihren Namen auf die Sweaters drucken zu lassen. Die Kombination von Freizeitkleidung mit Stolz auf die Schule schlug wie eine Bombe ein. Mit der Zeit griff die Slogan-Mode der T-Shirts auch auf die Sweatshirts über. Sie wurden zum modischen Ausdruck der Persönlichkeit und kostenlosen Werbefläche namhafter Designer, die sie mit ihrem Namen verzierten.

Kuschelige Jacken für Damen jeden Alters

Namen von Designern und flapsige Sprüche suchen Sie auf einer Sweatjacke für Damen von C&A vergeblich. Sie bekommen die hochwertigen Sweatjacken von zwei verschiedenen Marken unseres Unternehmens: Clockhouse und Yessica. Clockhouse richtet sich an junge Damen, die bequem und stilsicher neue Erfahrungen sammeln. Yessica dagegen spricht die Frau von Welt an, die hohe Ansprüche an ihre Freizeitkleidung stellt. Bei einer Sweatjacke für Damen fallen die Unterschiede zwischen den beiden Marken kaum ins Gewicht. Auch reife Frauen können problemlos eine Kapuzensweatjacke von Clockhouse tragen. Eine Fleeceweste in leuchtenden Farben von Yessica passt einem Teenager ebenso gut wie einer 50-jährigen Dame.

Die verwendeten Materialien entscheiden darüber, wie gut sich eine Sweatjacke für Damen auf der Haut anfühlt. Obwohl unser Unternehmen zu den größten Herstellern von Kleidung aus Bio-Baumwolle zählt, setzen wir bei den Sweatjacken eher auf Mischgewebe und kuscheligen Fleece. Ein gewisser Anteil von Kunstfasern sorgt bei Bio-Baumwolle dafür, dass ein Kleidungsstück seine Form lange Zeit behält und den Trockner unbeschadet übersteht.

Besonders beliebt ist bei einer Sweatjacke für Damen Nicki-Material. Die samtweiche Oberfläche dieses dehnbaren Stoffes aus einer Mischung von Baumwolle und Polyester entsteht durch extra Schlingen auf der Oberseite. Nach dem Weben werden die Schlingen aufgeschnitten. Das Ergebnis ist ein samtähnlicher Stoff, der pflegeleicht ist. Die glatte Rückseite trägt sich angenehm, während das Material hervorragend wärmt.

Für Puristen bieten wir die Sweatjacke für Damen mit einem sehr hohen Anteil von Bio-Baumwolle an. Das Mischungsverhältnis von Baumwolle und Kunstfasern beträgt dabei 80 zu 20. Der geringe Anteil der Kunstfasern garantiert, dass dieses Kleidungsstück pflegeleicht ist. Der hohe Anteil an Bio-Baumwolle stellt sicher, dass die Jacke frei von Schadstoffen ist und sich so angenehm trägt wie reine Baumwolle.

Neben Kapuzensweatjacken bekommen Sie im Onlineshop auch andere Kragenformen. Praktisch sind Umlegekragen und Stehkragen, die Ihren Hals schön warm halten. Vielfältig sind auch die Farben, unter denen Sie wählen können. Neben Schwarz und Weiß gibt es die Jacken in universell kombinierbaren Blau- und Grautönen. Wer es bunt mag, wird ebenfalls fündig. Unser Basismodell aus Bio-Baumwolle mit Kapuze bekommen Sie in vielen verschiedenen Farben, zum Beispiel leuchtendes Rot oder kühles Türkis. Die Größen reichen von XS bis XL, sodass die allermeisten Frauen hier ihre passende Sweatjacke finden.

Eine Sweatjacke für Damen hat sich zum unverzichtbaren Begleiter entwickelt, weil sie sich so toll kombinieren lässt. Diese Jacke sieht zur Jeans ins Büro ebenso gut aus wie zur Jogginghose, mit der Sie ins Fitness-Studio gehen. Stilistisch ambitionierte Damen greifen zu Sweatjacken und Sweatshirts, wenn sie ein Kontrastprogramm erzeugen wollen. Einen Organzarock mit Plisseefalten bringen ein schlichter Hoodie und hohe Absätze wunderbar zur Geltung.