C&A - der Modepionier

C&A ist ein Modeunternehmen mit Tradition: Unsere Gründer, die Brüder Clemens und August Brenninkmeijer, hatten das Ziel, die Welt der Mode zu verändern. Und genau das machen wir und unser Team auch heute noch – immer wieder aufs Neue.

Innovation, Kreativität, Weitblick - das alles zeichnet C&A seit jeher als Modeunternehmen aus.

Vom Verkäufer im Laden bis hin zur Geschäftsführung: Die Mitarbeiter von C&A sind immer hochmotiviert und ziehen gemeinsam an einem Strang. Ihrer Leidenschaft und Kreativität verdanken wir gestern, heute und auch morgen unseren Erfolg.
  • 1841

    Die Brüder Clemens und August Brenninkmeijer (das C und A hinter dem Firmennamen) eröffneten mit gerade einmal 20 Jahren in der niederländischen Gemeinde Sneek ein Modegeschäft.
  • 1890

    Das junge Modeunternehmen C&A beginnt, sich auf Konfektionskleidung zu spezialisieren, die für jedermann erschwinglich sind.
  • 1920er

    C&A bietet jetzt Mode für Herren, Kinder und Damen „unter einem Dach“ an.
  • 1965

    Im November 1965 sorgt C&A für Aufsehen im damals biederen Deutschland: Der Minirock erhält im großen Stil Einzug in die Kollektion von C&A.
  • 1981

    Als einer der ersten Einzelhändler überhaupt arbeitet C&A für seine Kollektion mit berühmten Designern zusammen. Die Kooperationen mit Karl Lagerfeld und Yves Saint Laurent waren in den 80er Jahren ein großartiger Erfolg.
  • 1990er

    C&A verbietet Mode aus Echtfell in allen seinen Läden.
  • 1995

    Ein verbindlicher Verhaltenskodex für alle Lieferanten? Ja, den gibt’s jetzt bei C&A – für jeden öffentlich zum Nachlesen! Damit verfolgt C&A als einer der ersten Einzelhändler nicht nur kommerzielle, sondern auch nachhaltige Ziele. Die aktuelle Version des Kodex gibt’s hier zum Nachlesen.
  • 2009

    C&A wird erstmalig zum weltweit führenden Einzelhändler für Bio-Baumwollkleidung.
  • 2013

    Gemeinsam mit anderen globalen Marken und Einzelhändlern unterzeichnet C&A nach der Katastrophe von Rana Plaza in Bangladesch ein wichtiges Abkommen – das „Brand and Building Safety Accord“. Ziel des Abkommens ist es verbindliche Sicherheitsstandards für die Bekleidungsindustrie in Bangladesh zu etablieren.
  • 2017

    C&A bringt das erste T-Shirt auf den Markt, das mit dem C2C Gold Level (TM) zertifiziert ist. Das bedeutet, dieses Shirt wird zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen produziert und ist recyclebar.

Deutschland

Das erste deutsche C&A-Geschäft eröffnete im Jahr 1911 nahe des Alexanderplatzes in Berlin an der Königstraße. Bis heute machen wir als Modeunternehmen in Deutschland den größten Umsatz.

Europa

Wir sind derzeit mit 1575 Filialen in 18 europäischen Ländern am Markt.

Eine Familie - C&A

Weltweit

C&A ist auch über die europäischen Grenzen hinaus bekannt. Wir sind beispielsweise in Brasilien (seit 1976), Mexiko (seit 1999) und sogar China (seit 2007) mit einigen Filialen vertreten.

Die Hauptbüros

Die C&A-Hauptsitze für ganz Europa befinden sich in Brüssel und Düsseldorf. Von diesen beiden Hauptbüros aus wird der Wareneinkauf für ganz Europa gesteuert. Während in Brüssel für unsere Herren- und Kindermode eingekauft wird, liegt die Kompetenz für den Einkauf für Damenmode im Büro in Düsseldorf.

C&A ist mehr als ein Modeunternehmen.

Unsere Mission, und die unseres wichtigsten Partners, der C&A Foundation lautet: Programme und Initiativen unterstützen, die die Modeindustrie in eine durch und durch faire und nachhaltige Branche verwandeln sollen. Dabei konzentriert sich die C&A Foundation insbesondere auf folgende Kernprojekte
  • Zwangs- und Kinderarbeit beseitigen

  • Kreislaufwirtschaft fördern

  • Sichere und faire Arbeitsbedingungen schaffen

  • Gemeinden stärken

  • Nutzung nachhaltiger Baumwolle steigern